Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Butter wird günstiger

30 Cent weniger müssen Aldi-Kunden nun für Butter ausgeben. Der Discounter senkte den Preis nochmals.
Der Butter-Preis fällt erneut. Foto: Jens Büttner/dpa Der Butter-Preis fällt erneut.
Essen. 

Der Butterpreis gerät erneut ins Rutschen. Der Discounter Aldi senkte am Donnerstag (1. Februar) den Preis für das 250-Gramm-Paket Deutsche Markenbutter bundesweit um 30 Cent auf 1,29 Euro. Bio-Butter verbilligte sich um 20 Cent auf 1,99 Euro, wie Aldi Nord und Aldi Süd mitteilten.

Seit dem Herbst vergangenen Jahres, als der Preis mit 1,99 Euro eine Rekordhöhe erreicht hatte, ist Butter damit um 70 Cent billiger geworden. Die Preissenkungen dürften auf weite Teile des Handels ausstrahlen. Denn an den Aldi-Preisen orientieren sich üblicherweise auch die Supermarkt-Riesen.

Die „Lebensmittel Zeitung” berichtete, möglich geworden seien die Preissenkungen durch die neuen Kontrakte zwischen dem Lebensmitteleinzelhandel und den Molkereien. In dem Bericht hieß es, der Preisrückgang habe sich international schon länger abgezeichnet. Die Handelsplattform Global Dairy Trade verzeichne seit September 2017 fallende Kurse.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kochen & Essen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse