Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Nicht jede Minze eignet sich zum Kochen

Minze eignet sich wunderbar für sommerliche Getränke. Sie kann aber auch in der Küche zum Einsatz kommen. Wichtig für Köche: Nicht jede Sorte passt in den Salat oder zum Fleisch.
Pfefferminze ist die bekannteste Minzart. Es gibt aber noch andere schmackhafte Sorten. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Pfefferminze ist die bekannteste Minzart. Es gibt aber noch andere schmackhafte Sorten. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Berlin. 

Die scharfe Pfefferminze hat es ganz schön in sich. Darum wird sie nicht so oft zum Kochen oder für kalte Getränke verwendet, teilt die Bundeszentrale für Ernährung mit. Die Schärfe entsteht durch den hohen Menthol-Gehalt der Pflanze.

Anders ist das bei ihren Artverwandten: Grüne Minze schmeckt lecker in Blattsalaten, Chutneys, Fleisch und Fisch. Marokkanische Minze peppt Reis, Bulgur und sommerliche Cocktails so richtig auf. Schokominze passt zu Süßspeisen, und Erdbeerminze gibt Mineralwasser ein besonderes Aroma.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kochen & Essen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse