E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 26°C

Lebensmittel-Rückruf: Rossmann ruft wegen Salmonellengefahr Erdmandelmehl zurück

Wegen einer möglichen Salmonellenbelastung bittet der Drogeriehändler Rossmann, das Erdmandelmehl der Eigenmarke enerBIO nicht mehr zu verwenden. Käufer erhalten ihr Geld zurück.
Der Drogeriehändler Rossmann ruft das Erdmandelmehl der Eigenmarke enerBIO zurück. Grund ist eine mögliche Salmonellenbelastung. Foto: Peter Kneffel Der Drogeriehändler Rossmann ruft das Erdmandelmehl der Eigenmarke enerBIO zurück. Grund ist eine mögliche Salmonellenbelastung.
Großburgwedel. 

Die Drogeriemarktkette Rossmann hat wegen einer Belastung mit Salmonellen das Erdmandelmehl der Eigenmarke enerBIO zurückgerufen. Betroffen sind die 250 Gramm-Packungen mit Mindesthaltbarkeitsdatum 18.12.2018, teilte das Unternehmen mit.

Die Salmonellen wurden bei einer Eigenkontrolle des Produkts entdeckt. Es handelt sich um die Chargennummer 009434402527 (EAN 4305615624044). Bei Rückgabe des Mehls erstattet Rossmann den Kaufpreis.

Eine Salmonellen-Erkrankung äußere sich mit Durchfall, Bauchschmerzen sowie gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. Die Beschwerden würden meist nach einigen Tagen von selbst wieder abklingen, doch könnten etwa Säuglinge und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem schwerere Krankheitsverläufe entwickeln. Erdmandelmehl wird nicht aus Nüssen gewonnen, sondern aus der Knolle einer Gräserart.

Nach Angaben des zuständigen niedersächsischen Verbraucherschutzministeriums geht es auch um Erdmandelmehl der Bauck GmbH & Co. KG in Rosche (Landkreis Uelzen). Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass das Mehl von Verbrauchern in Müslis und Smoothies ohne weitere Erhitzung verwendet werde, hieß es weiter.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Kochen & Essen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen