Netzwelt

Schwergewicht: Die 645Z von Pentax hat einen großen Sensor an Bord, wiegt dadurch aber auch fast 1,5 Kilogramm. Foto: Pentax

Hamburg. Sie hat einen großen Sensor, hohe Lichtempfindlichkeit und eine Live-View-Funktion. Doch all das hat seinen Preis: Die Pentax 645Z ist ein wahres Schwergewicht. mehr

Das zusammen mit dem Smartphone Moto G (im Bild) ausgelieferte Netzteil kann zu heiß werden. Betroffen sind die Geräte mit den Artikelnummern 0001905160, 0001905190 und 0009954070. Foto: Motorola

Münster. Das Smartphone Moto G wird in Deutschland von The Phone House vertrieben. Die Firma hatte das Handy mit einem Netzteil ausgeliefert, das fehlerhaft ist: In seltenen Fällen kann es überhitzen. MEHR

clearing
OLED oder LCD? Auch darauf kommt es beim Kauf eines Smartphones an. Foto: Toni Albir

München. Welches Smartphone ist das richtige für mich? Das hängt nicht zuletzt vom Display ab. Wer viel daddelt, ist mit OLED besser bedient, Hobbyfotografen wählen lieber ein LCD-Modell. MEHR

clearing
Netzaktivisten machen sich für eine strengere Kontrolle des Handels mit Überwachungssoftware stark. Foto: Oliver Berg/Archiv

Berlin. Ein Bündnis aus Bürgerrechtlern und Netzaktivisten macht sich für eine strengere Kontrolle des Handels mit Überwachungssoftware stark. Deutschland solle sich dafür einsetzen, den Export solcher Computerprogramme aus der Europäischen Union strikter zu regeln. MEHR

clearing

San Francisco. Twitter baut sein Geschäft mit Daten-Analyse aus. Der Kurznachrichtendienst kauft die Firma Gnip, die Twitter-Nachrichten zum Beispiel im Auftrag von Unternehmen auswertet. MEHR

clearing
Die Diskussion um Brendan Eich und seine Einstellung zur Homo-Ehe hat dem Firefox-Entwickler geschadet. Ein neuer Mann an der Spitze soll die Gemüter nun beruhigen. Foto: Jan-Philipp Strobel

San Francisco. Nach dem tumultartigen Abgang von Mozilla-Chef Brendan Eich übernimmt der bisherige Marketingverantwortliche Chris Beard übergangsweise die Führung des Firefox-Entwicklers. MEHR

clearing
Google kauft den Drohnen-Hersteller Titan Aerospace. Foto: Titan Aerospace/Google

New York. Google und Facebook erhöhen im Wettlauf um die globale Internet-Versorgung das Tempo: Google kauft den Drohnen-Hersteller Titan Aerospace, an dem zuvor auch Facebook interessiert gewesen sein soll. Ein Preis wurde am Montag nicht genannt. MEHR

clearing
Teurer Schaden: Daher lohnt sich nicht nur für Profifotografen der Abschluss einer speziellen Kameraversicherung. Foto: Patrick Pleul

Hannover. Eine Kamera, zwei gute Objektive und etwas Zubehör: Anspruchsvolle Fotografen können für ihre Ausrüstung schnell eine vierstellige Summe investieren. Umso ärgerlicher ist dann, wenn die teure Technik gestohlen oder zerstört wird. MEHR

clearing
Der Vorgänger des Gameboy, Donkey Kong (o.l.), ein Exemplar der durchsichtigen Sonderedition des ersten Gameboys (o.r.), dessen Nachfolger Game Boy Advance (u.l.) und die aktuelle Version, Nintendo 3D5, im Computerspielmuseum in Berlin. Foto: Stephanie Pilick

Berlin. Vor 25 Jahren startete ein kleines graues Kästchen eine Revolution: Nintendo brachte seinen Game Boy auf den Markt. MEHR

clearing
Lange Gespräche ohne Zusatzkosten: Für die meisten Verbraucher lohnt sich eine Telefonflatrate. Foto: Monique Wüstenhagen

Main/Wiesbaden. Jede Minute kostet Geld - das war einmal. Heute werden Telefonate fast immer über eine Flatrate abgerechnet. Das ist nicht nur praktisch, sondern in der Regel auch günstig. Trotzdem sollten Verbraucher bei bestimmten Gesprächen aufpassen. MEHR

clearing
Das "Heartbleed"-Logo.Foto: http://heartbleed.com

Berlin. Eine Woche nach Entdeckung der massiven Sicherheitslücke im Internet kämpfen Online-Dienste immer noch mit den Folgen. MEHR

clearing
Ein Pokèmon-Gameboy von Nintendo. Vor 25 Jahren kam der Gameboy in Japan auf den Markt. Foto; Fotoreport Nintendo Foto: Fotoreport Nintendo

Stuttgart. Er war damals sechs und erinnert sich an geheime Spiele im Bett. «Diese Zeit, in der die größte Sorge darin bestand, nachts nicht von der Mutter mit dem Game Boy unter der Decke erwischt zu werden...», schreibt der Twitterer mit dem Nutzernamen «Christhulu» im ... MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Die Facebook-Europazentrale in Dublin. Facebook kann bereits bestimmte Zahlungen abwickeln, etwa beim Kauf von Spielen. Foto: Jessica Binsch

Dublin. Facebook will einem Zeitungsbericht zufolge Geldüberweisungen zwischen seinen Mitgliedern ermöglichen. Das Internetunternehmen stehe kurz vor dem Erhalt einer entsprechenden Lizenz in Irland, schrieb die «Financial Times» am Montag. MEHR

clearing
Amazon-Logo auf einem iPhone: Bringt der Online-Händler bald ein eigenes Smartphone auf den Markt? Foto: Sebastian Kahnert

New York. In den hart umkämpften Smartphone-Markt drängt angeblich ein gewiefter neuer Player: der Online-Händler Amazon. Der Konzern ist bekannt dafür, seine Geräte sehr günstig anzubieten und hat eine mächtige Cloud-Infrastruktur im Hintergrund. MEHR

clearing
Trotz Spähskandal und Sicherheitslücke hat das Risikobewusstsein offenbar nicht zugenommen. Foto: Ralf Hirschberger

Berlin. Trotz der Enthüllungen über das hemmungslose Datensammeln der Geheimdienste bewegen sich die meisten Deutschen nach einer Umfrage so unbedarft im Internet wie eh und je. MEHR

clearing
Nach Auftauchen der Sicherheitslücke «Heartbleed» wurde spekuliert, die NSA könnte dahinterstecken. Der deutsche Programmierer, der den Software-Code schrieb, spricht von einem trivialen Fehler. Foto: Julian Stratenschulte

Berlin. Der deutsche Programmierer hinter der gewaltigen Sicherheitslücke «Heartbleed» hat sich gegen Vorwürfe zur Wehr gesetzt, er habe den fehlerhaften Code im Auftrag von Geheimdiensten geschrieben. MEHR

clearing
Kampf gegen die Konkurrenz vor Apple: Samsung bringt sein neues Flaggschiff Galaxy S5 weltweit an den Start. Foto: Christoph Schmidt

Seoul. Samsung verkauft sein neues Smartphone-Spitzenmodell Galaxy S5 zwei Wochen nach dem vorgezogenen Debüt auf dem Heimatmarkt nun auch weltweit. MEHR

clearing
Um mit dem neuen WLAN-Standard 802.11ac schneller surfen zu können, müssen sowohl der Router als auch das Endgerät die Technik unterstützen. Foto: Franziska Koark

München. Der Internetanschluss ist eigentlich richtig schnell - beim Notebook kommt aber nichts davon an? Abhilfe in solchen Fällen schafft der neue WLAN-Standard 802.11ac. Mit ein wenig Fingerspitzengefühl passt die Technik dafür auch in ältere Klapprechner. MEHR

clearing
Das Potsdamer Urteil ist nicht rechtskräftig, weil Vertreter der Archive AG zu dem Verhandlungstermin nicht erschienen waren. Foto: Friso Gentsch/Symbolbild

Potsdam. Die massenhaften Abmahnungen wegen angeblichen Pornostreamings im Internet sind nach einem vorläufigen Urteil des Amtsgerichts Potsdam nicht rechtens. MEHR

clearing
Die Experten der finnischen Firma Codenomicon tauften die Lücke auf den Namen «Heartbleed», denn dieses Herz blutet. Foto: http://heartbleed.com

New York. Die US-Regierung hat einen Medienbericht dementiert, wonach der Geheimdienst NSA die jüngst öffentlich gewordene massive Sicherheitslücke im Internet seit langem gekannt und ausgenutzt habe. MEHR

clearing
Ist mein Gerät betroffen? Wo die Produktnummer auf den Vaio-Notebooks steht, erläutert Sony auf seiner Webseite. Foto: Sony

Tokio. Batterie-Panne bei Sonys neuen Vaio-Notebooks: In einigen der neuen Geräte sind schadhafte Batterien eines Drittanbieters verbaut. Der Konzern rät dringend davon ab, die Geräte weiter zu benutzen. Sie könnten sogar Feuer fangen. MEHR

clearing
Kern der Zugradar-App ist eine dynamische Streckenkarte: Wählen Nutzer eine Verbindung aus, erhalten sie detaillierte Informationen zum Streckenverlauf und zur aktuellen Pünktlichkeit ihres Zuges. Foto: Google Play Store

Berlin. Wie pünktlich ist mein Zug? Den sogenannten Zugradar der Deutschen Bahn gibt es nun auch als App für iPhone, Android Geräte und das Windows Phone 8. MEHR

clearing
Vorerst nur in den USA zu haben: Googles Datenbrille Glass ist im freien Verkauf. Foto: Ole Spata

Mountain View. Google Glass ist in den USA frei erhältlich. Allerdings ist die Stückzahl der Computerbrille beschränkt und dürfte laut Medienberichten lediglich für einen Tag reichen. Der Preis ist mit 1500 Dollar (knapp 1100 Euro) plus Steuern sehr hoch. MEHR

clearing
Der Preis für die Datenbrille Google Glass liegt bei knapp 1100 Euro. Foto: Jens Kalaene

Mountain View. Google hat am Dienstag den freien Verkauf seiner Computerbrille Glass in den USA für eine begrenzte Zeit gestartet. MEHR

clearing
Mittlerweile nutzten 23,5 Millionen Deutsche ein Mobiltelefon von Samsung. Foto: Christoph Schmidt

München. Der südkoreanische Technologiekonzern Samsung hat seinen Vorsprung auf Konkurrent Apple im deutschen Handy-Markt weiter ausgebaut. MEHR

clearing
Feueralarm: Sony ist derzeit im Begriff, seine PC-Sparte an einen Investor aus Tokio zu verkaufen. Foto: Kimimasa Mayama/Archiv

Tokio. Sony hat acht Jahre nach dem Umtausch von Millionen Notebook-Akkus wieder ein Batterie-Problem. Das neue Laptop-Modell Vaio Fit 11A könne überhitzen oder sogar Feuer fangen, warnte das Unternehmen. MEHR

clearing
Die US-Regulierer haben den milliardenschweren Kauf von WhatsApp durch Facebook freigegeben. Foto: Patrick Pleul

Washington. Besorgte Nutzer des Kurznachrichtendienstes WhatsApp haben nach der Übernahme durch Facebook die US-Behörden auf ihrer Seite. MEHR

clearing
Premiere bei den BigBrotherAwards: Zum 14. Mal wurden «Datenkraken» angeprangert, aber erstmals auch ein positives Beispiel geehrt. Foto: Patrick Pleul

Bielefeld. Der nach Russland geflohene NSA-Mitarbeiter Edward Snowden bekommt den neuen Positivpreis des Datenschutzvereins digitalcourage. Zum ersten Mal in der Geschichte der BigBrotherAwards vergibt der Verein damit eine solche Ehrung. MEHR

clearing
Der US-amerikanische Journalist Gleen Greenwald. Foto: Britta Pedersen

Berlin. Der Enthüllungsjournalist Glenn Greenwald drängt den Bundestag, NSA-Enthüller Edward Snowden zu befragen. Ohne ihn könne der Spionageskandal nicht vollständig aufgeklärt werden, sagte Greenwald der dpa in Berlin am Rande einer Preisverleihung. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse