Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Netzwelt Informationen rund ums Internet, Tipps zum Computer-Kauf, zu Facebook, iPhone, iPad & Co

Hasselblads neue Mittelformatkamera X1D kommt zu Preisen ab rund 9000 Euro in den Handel. Foto: Hasselblad/Stefan Isaksson
Hasselblad: Neue Mittelformatkamera im Verkauf

Göteborg. Eine neue Mittelformatkamera ist auf dem Markt. Die X1D von Hasselblad wird hauptsächlich über das Touch-Display an der Rückseite bedient. Ein elektronischer Sucher ist ebenfalls vorhanden. mehr

Kopierte Videos: Schnelle Abmahnungen drohen
In dem sozialen Netzwerk Facebook können Rechteinhaber von Videos nun aufspüren, ob ihre Aufnahmen verfältigt wurden. Der illegale Kopierer kann nun dafür rechtlich belangt werden. Foto: Patrick Pleul

Berlin. Facebook stärkt das Urheberrecht: Wer fremde Videos einfach kopiert und auf einer anderen Seite wieder hochlädt, kann nun belangt werden. Das Netzwerk hat ein Werkzeug geschaffen, mit dem Rechteinhaber herausfinden können, ob ihr Video illegal kopiert wurde. mehr

clearing
Viel umweltfreundlicher: Durch die Schriftart Tinte sparen
Mit der richtigen Schriftart und Größe kann jede Menge Druckertinte gespart werden. Hierfür gibt es ein nützliches Tool aus dem Internet. Screenshot: www.tintencenter.com Foto:

Meerbusch. Etwas wichtiges muss ausgedruckt werden und die Druckpatrone ist schon wieder leer. Dabei gibt es ein sehr nützliches Tool aus dem Internet, welches dabei hilft den Tintenverbrauch erheblich zu senken. mehr

clearing
Überflüssige Posts: Den eigenen News-Feed aufräumen
Informationslose Posts können aus dem News-Feed verschwinden. Man kann sie, durch die Einstellungen einfach dauerhaft verbergen. Foto: dpa-infocom

Meerbusch. Fotos vom Mittagessen, unnütze Informationen und Personen, die halb Facebook über ihr Leben in Kenntnis setzen müssen. Jeder kennt sie - die nervigen Facebook-Posts. Doch mit ein paar geschickten Klicks verschwinden sie aus allen Timelines. mehr

clearing

Bildergalerien

Handytarife nach Brexit Höhere Kosten für Reisende möglich
Ist der Brexit vollzogen, müssen sich Mobilfunkanbieter bei ihren Auslandstarifen für Großbritannien nicht mehr an die Vorgaben der EU-Kommission halten. Für Reisende kann es daher teurer werden. Foto: Friso Gentsch

Berlin. Telefonieren in Großbritannien - Das könnte nach dem Brexit für Deutsche teurer werden. Innerhalb der EU sollen die Roaming-Kosten 2017 zwar entfallen, doch für Großbritannien muss dies dann nicht mehr gelten. mehr

clearing
Netzwelt Besser verschlüsseln: WLAN-Teilen bleibt riskant
Unterlassungsansprüche sind im Bezug auf WLAN-Hotspots noch nicht endgültig geklärt. Foto: Jörg Carstensen

Düsseldorf. Private WLAN-Netze sollten privat bleiben. Wer sein WLAN nicht verschlüsselt oder teilt, kann ganz schön Ärger kriegen. mehr

clearing
Windows und Mac OS X: Datensicherungen reichen aus
Im Betriebssystem ist grundsätzlich Software zur Datensicherung eingebaut. Foto: Franziska Gabbert

Berlin. Alle reden von Datensicherung, dem so genannten Backup. Ohne so ein Backup steht man bei Computerschäden schnell ohne seine Dokumente da. Was kaum einer weiß: In Windows und Mac OS X stecken leicht zu bedienende Lösungen schon drin. mehr

clearing
Energieoptionen: Angepasste Helligkeit in Windows 10
Wer Windows 10 nutzt, kann bei den Energieoptionen die „Adaptive Helligkeit aktivieren”. Foto: dpa-infocom

Meerbusch. Am Tage zu dunkel und nachts zu hell - der Bildschirm ist oft falsch eingestellt. Auf Wunsch kann Windows die Helligkeit automatisch an die äußeren Umstände anpassen. mehr

clearing
ANZEIGE
Mainova Fußball-Camp Zehn Vereine aus der Region können sich freuen. Sie werden bei der Mainova ein zweitägiges Camp der Eintracht Frankfurt Fußballschule gewinnen. Vorher müssen sie allerdings selbst etwas geleistet haben mehr
So klappt der Wechsel: Es geht zum neuen Telefonanbieter
Wenn man einfach nur den Stecker in die Wand stecken müsste, wäre der Telefonanbieterwechsel leicht. Aber damit auch in der Realität alles gut geht, muss man besonders beim Auftragsformular akribisch vorgehen. Foto: Franziska Gabbert

Berlin. Auch wenn anderswo das Telefonieren günstiger und das Internet schneller ist: Viele Verbraucher scheuen einen Anbieterwechsel aus Angst, dass die Leitung künftig tot oder die bisherige Rufnummer weg ist. Dabei ist - zumindest in der Theorie - alles eindeutig geregelt. mehr

clearing
Beliebte iOS-Games: Mit Gottes Hilfe oder rasant unterwegs
Ziel des Spiels „GTA San Andreas” ist es, die Straßen in Los Santos, einer Stadt im Staat San Andreas, in den Griff zu bekommen. Foto: App Store von Apple

Berlin. Ob zügig im Auto oder elegant mit dem Schwert: Für die Nutzer der iOS-Games ist die Auswahl groß. Gerade das Spiel „Hand of God” wird immer beliebter und liegt mittlerweile auf Rang zwei der meistgeladenen iPad-Games. mehr

clearing
Die iOS-App-Charts: Fitnessplan und kompakte Notizen
Auch die ARD-App liefert Ergebnisse der Fußball-EM. Foto: App Store von Apple

Berlin. Die Fußball-EM liegt im Trend vieler Nutzer von mobilen Geräten. Das zeigt auch in dieser Woche der Blick auf die iOS-App-Charts. Außerdem sind kurze Trainingseinheiten und eine App zum Erstellen von Notizen beliebt. mehr

clearing
Fotos
Computerspiele Hauptsache hart? Was schwere Spiele so populär macht
Spiele wie „Firewatch” sind der Gegenentwurf zu den besonders schwierigen Titeln. Hier geht es mehr darum, eine spannende Geschichte zu erleben. Screenshot: Campo Santo Foto: Campo Santo

Berlin. Jeder Schritt könnte der letzte sein: Während viele Computerspiele immer leichter und zugänglicher werden, regiert anderswo brutale Härte. Doch sind höllisch schwere Spiele wie „Dark Souls” nur etwas für Profis? Oder lohnt sich das Ausprobieren auch für Anfänger? mehr

clearing
Google Fingertipp statt Code: Google vereinfacht Anmeldung
Google erleichtert Nutzern die Anmeldung für seine Dienste. Die Eingabe eines mehrstelligen Sicherheitscodes ist nicht mehr notwendig. Foto: Lukas Schulze

Berlin. Wer sich mit seinem Smartphone bei einem Google-Dienst anmeldet, kann dabei jetzt einen Schritt weglassen. Um den schnelleren Weg nutzen zu können, müssen zuvor die Einstellungen beim Google-Konto geändert werden. mehr

clearing
Fotos
Tiefe Töne fürs Hochgefühl: Kein Heimkino ohne Subwoofer
Beim Denon-Set Heos HomeCinema (ca. 800 Euro) handelt es sich um ein Set aus Soundbar und drahtlos angebundenem Subwoofer. Foto: Denon

Kronach. Satte Bässe wie im Lichtspielhaus, die man auch körperlich spürt: Das wünscht man sich auch als Heimkino-Fan. Mit einem Subwoofer ist das gar nicht schwer - vorausgesetzt, man achtet beim Kauf auf die richtige Ausstattung und platziert die Tieftonbox korrekt im Raum. mehr

clearing
App-Werbung in Windows 10: So lässt sie sich abschalten
Wer bei seinem Windows-10-Startmenü keine Werbekacheln möchte, kann das entsprechend einstellen - mit nur wenigen Klicks. Foto: EPA/Microsoft

Berlin. Die Reklamekacheln von Microsofts Betriebssystem Windows 10 sollen mehr werden. Wer aber lieber auf Werbung im Startmenü verzichten möchte, kann dies mit einigen wenigen Klicks einstellen. mehr

clearing
Fotos
Technik-Neuheiten: „Fallout”-Machine und Pac-Man am PC
Mit der Erweiterung „Contraptions Workshop” können die Bastler unter den „Fallout 4”-Fans aktiv werden: Es lassen sich nun zahlreiche Maschinen und absurde Gerätschaften wie diese riesige Murmelbahn konstruieren. Screenshot: Bethesda Foto: Bethesda

In „Fallout 4” eine riesige Murmelbahn bauen? Mit der neuen Erweiterung „Contraptions Workshop” kein Problem mehr. Wer hingegen Retro-Feeling ins Wohnzimmer zaubern möchte, kann sich „Pac-Man 256” nun auch für PC und Konsolen holen. mehr

clearing
Radtouren-Apps: Akkulaufzeit beachten
Im Grünen auf dem Fahrrad unterwegs: Ein App kann den Weg zeigen. Foto: Sebastian Gollnow

Berlin. Eine App hilft, bei einer Tour den Weg zu finden. Ist das Display immer wieder inaktiv geschaltet, kann man sich länger den Weg zeigen lassen. mehr

clearing
Mitflugzentralen: Privatpiloten treffen Fluggäste
Wohin soll die Reise gehen? Wingly ist eine der Mitflugzentralen, auf der Hobbypiloten ihre Maschinen und Flugrouten teilen. Screenshot: wingly.io Foto: wingly.io

Berlin. Für Autofahrten gibt es sie schon Jahrzehnte: Die Mitfahrzentralen. Doch jetzt sind solche Vermittlungsplattformen auch für Flüge auf dem Markt. Nicht nur Strecken- sondern auch Rundflüge werden angeboten. mehr

clearing
Fotos
Perspektive pur: Fotos und Videos im Panoramaformat
Landschaft in Eis und Schnee: Dieses Panorama ist mit Hilfe eines Panoramakopfes samt Nodalpunktadapter von Roundabout-NP entstanden. Foto: Roundabout-NP/Thomas Fankhänel

Reinbek. Ein Bergpanorama, als ob man gerade selbst auf dem Gipfel steht? 360-Grad-Fotografie macht es möglich. Für einfache Schnappschüsse reichen Apps, mehr Qualität liefern Spezialausrüstung und Präzision. mehr

clearing
Technische Probleme der Bank: Kunde zahlt keinen Überziehungszins
Entwarnung: Für technische Probleme bei einer Bank muss der Kunde nicht haften. Foto: Arne Dedert

Hamburg. Keine Überweisungsmöglichkeit, kein Geld am Automaten und fehlerhafte Doppelbuchungen beklagen Kunden der Deutschen Bank. Was gilt bei technischen Problemen für Verbraucher? mehr

clearing
Begleiter durchs Netz: Den passenden Browser finden
Internet Explorer, Chrome, Safari, Firefox, Opera oder Edge - die Auswahl an Browsern ist groß. Wer noch auf der Suche nach „seinem” Browser ist, sollte einfach mal durchprobieren. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Welcher ist der richtige für mich? Diese Frage lässt sich beim Thema Browser nicht eindeutig beantworten. Doch Unentschlossenen kann ein Blick auf die Funktionen weiterhelfen: Am Ende sollte dann für jeden etwas dabei sein. mehr

clearing
Der Countdown läuft: Für und wider Windows 10
Auf den meisten Rechnern, die bereits mit Windows 7 oder Windows 8 laufen, kann man problemlos Windows 10 installieren. Foto: Susann Prautsch

Berlin. Bald endet die Phase des kostenlosen Umstiegs auf Windows 10. Viele fragen sich, ob sie den mehr oder weniger sanften Aufforderungen von Microsoft nachkommen sollen. Ein paar Gründe dafür - und einige dagegen. mehr

clearing
Apple iPhone ohne Ohrhörer-Anschluss
Der Ohrhörer-Anschluss (l) und Digital-Anschluss zum Laden an einem iPhone 5s. Foto: Ole Spata

New York. Das Gerücht gibt es schon länger, jetzt wird es mit einem Bericht im „Wall Street Journal” untermauert: Apple wolle beim kommenden iPhone den klassischen Ohrhörer-Anschluss für Klinkenstecker weglassen. Ansonsten sollen nur kleine Änderungen geplant sein. mehr

clearing
Zeitung: Apple verzichtet beim iPhone auf Ohrhörer-Anschluss
Treibt es Apple zu weit mit der Weniger-ist-mehr-Philosophie? Foto: Ole Spata

New York. Das Gerücht gibt es schon länger, jetzt wird es mit einem Bericht im „Wall Street Journal” untermauert: Apple wolle beim kommenden iPhone den klassischen Ohrhörer-Anschluss für Klinkenstecker weglassen. Ansonsten sollen nur kleine Änderungen geplant sein. mehr

clearing
Oft hapert's am Dateityp: Einfach eine PDF erstellen
Excel-Diagramme werden am besten als PDF verschickt. Unter dem Menüpunkt „Datei” lässt sich das Dokument in diesem Format speichern. Foto: dpa-infocom

Meerbusch. Wer Excel-Dokumente oder Diagramme weitergeben möchte, sollte sie im PDF-Format speichern. Vorteil: Damit kommt jeder Anwender klar - und Schutz-Systeme blockieren keine PDF. mehr

clearing
Technik-News: Lautsprecher und Netz für unterwegs
Libratones Bluetooth-Lautsprecher One Click kommt mit austauschbaren Schalen und Griffen. Foto: Libratone

Beim Picknick mit seinen Freunden Musik hören - das machen neue Outdoorboxen von Libratone besonders komfortabel. Ein guter Begleiter für unterwegs ist auch der drahtlose Mini-Router von Netgear. Die Technik-Neuheiten im Überblick: mehr

clearing
Flocker: Erpressungs-Trojaner auf Android-TV
Vorsicht vor Frantic Flocker: Der greift nun auch Android-TVs an. Foto: Inga Kjer

Berlin. Der Schädling Flocker ist böse. Nun hat der Android-Trojaner sich auch auf manchem TV-Gerät breit gemacht. Betroffene Gerätebesitzer sollten besonnen reagieren. mehr

clearing
Instagram erreicht 500 Millionen Nutzer
Das neue Logo von Instagram auf einem Apple iPhone 6. Foto: Rolf Vennenbernd

Menlo Park. Facebooks Foto-Plattform Instagram hat die Marke von einer halben Milliarde Nutzer geknackt. Mehr als 300 Millionen von ihnen griffen täglich auf den Dienst zu, teilte Instagram mit. Mehr als 80 Prozent der Anwender lebten außerhalb der USA. mehr

clearing
Streamingdienst Maxdome bringt sein Angebot in ICE-Züge
Bald auch mit Video-Streaming: Maxdome will Kunden in ICE-Zügen der Deutschen Bahn erreichen. Foto: Wolfgang Thieme/Archiv

München. Der Video-Streamingdienst Maxdome will im Wettbewerb mit starken US-Rivalen wie Netflix und Amazon Kunden in ICE-Zügen der Deutschen Bahn erreichen. Filme und Serien sollen von in den Zügen installierten Servern aus abgespielt werden. mehr

clearing
Telekom-Branche will schnelles Internet ausbauen
Breitbandausbau: Nach den Zielen der Bundesregierung soll jeder Verbraucher bis Ende 2018 mit einem Tempo von mindestens 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) im Internet surfen können. Foto: Jens Büttner

Bonn. Das Ziel ist klar - das Internet muss schneller werden. Doch über den Weg dorthin wird heftig gestritten. Während die Deutsche Telekom ihr Netz im Nahbereich zum Endkunden mit Vectoring aufrüsten will, fühlen sich Wettbewerber ausgeschlossen. Ist Glasfaser die Alternative? mehr

clearing
Risikokapital-Pionier Morgenthaler gestorben
David Morgenthaler, einer der Väter der Risikokapital-Branche, ist tot. Foto: Christoph Dernbach

Portola Valley. Einer der Väter der Risikokapital-Branche, David Morgenthaler, ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Er setzte im Jahr 1968 zunächst eigenes Geld ein, um in junge Firmen zu investieren. mehr

clearing
Umfrage bei Deutschen: Ständige Erreichbarkeit unerwünscht
Ein Anruf vom Chef zu später Stunde? Laut einer GfK-Umfrage, wollen nur 16 Prozent der Deutschen immer erreichbar sein. Foto: Monika Skolimowska

Nürnberg. Pling, pling, pling! Im Minutentakt ploppen auf Smartphones Nachrichten auf - und wollen beantwortet werden. Dabei ist es den meisten Deutschen einer Studie zufolge ein Graus, rund um die Uhr erreichbar zu sein. Doch weltweit sieht das anders aus. mehr

clearing
Netzwelt Zuckerberg festigt seine Kontrolle über Facebook
Mark Zuckerberg, hier im Februar in Berlin, wird auch künftig bei Facebook das Sagen behalten. Foto: Kay Nietfeld

Menlo Park. Wenn Mark Zuckerberg in den kommenden Jahren schrittweise seine Facebook-Aktien spendet, sinkt sein Anteil an dem Online-Netzwerk. Um den Einfluss des Gründers auf lange Zeit zu sichern, wurden nun für andere Investoren Aktien ohne Stimmrechte eingeführt. mehr

clearing
Aufmerksam beim TV-Kauf: Das Energieetikett studieren
Beim Kauf eines TV-Gerätes sollte auf seine Effizienzklasse geachtet werden. Fernseher mit dem Siegel „Blauer Engel” sind zudem Quecksilberfrei. Foto: Caroline Seidel

Berlin. Auf Effizienz und Gütesiegel sollte schon beim Kauf eines TV-Gerätes geachtet werden. Sonst schluckt dieser mal eben viel Strom und treibt den jährlichen Energieverbrauch in die Höhe. Effizienzklassen und das Siegel „Blauer Engel” sind gute Hinweise. mehr

clearing
Browser Safari 10: Flash und Java bei Apple blockiert
Das neue Safari 10 blockiert Flash, Quicktime und ähnliche Multimedialösungen ab Werk. Foto: Alex Ehlers

Cupertino. Flash, Quicktime und ähnliche Möglichkeiten zur Multimediadarstellung werden beim neuen Apple Safari 10 blockiert. Damit sollen mögliche Sicherheitslücken gar nicht erst eröffnet werden. mehr

clearing
Indische Regierung öffnet Weg für Apple-Läden
Bei einem Besuch in Neu-Delhi im vergangenem Monat traf Apple-Chef Tim Cook (links) den Indischen Premierminister Narendra Modi. Foto: Government Of India/Handout

Neu Delhi. Eine Grundsatzentscheidung des indischen Regierungskabinetts gibt Apple die Möglichkeit, doch noch eigene Läden im Land zu eröffnen. Am Montag teilte das Büro von Premierminister Narendra Modi mit, dass eine Zulieferer-Regelung, die Apple zuvor ausgebremst hatte, in Zukunft ... mehr

clearing
Spotify hat 100 Millionen Nutzer - Werbegeschäft wird ausgebaut
Spotify bleibt der klare Marktführer unter den Musik-Streamingdiensten, bei denen die Songs direkt aus dem Netz abgespielt werden. Foto: Daniel Bockwoldt

New York. Spotify bleibt die klare Nummer eins im Musik-Streaming und hat inzwischen über 100 Millionen Nutzer. Doch ein Großteil von ihnen begnügt sich nach wie vor mit der Gratis-Variante. Jetzt soll mehr Geld mit Werbung verdient werden. mehr

clearing
Notfall-App: NINA warnt vor Unwetter
Die NINA-App des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) warnt nun auch standortbezogen vor Gefahren durch Unwetter oder andere Ereignisse. Foto: BBK

Bonn. Starkregen, schwere Gewitter und Wirbelstürme, können für Menschen lebensbedrohlich werden, wenn sie auf solche Extremwetterlagen nicht vorbereitet sind. Eine App informiert über bevorstehende Klimaereignisse. mehr

clearing
Supercomputer Chinesischer „Sonnenweg” Spitzenreiter bei Supercomputern
Der „Sunway TaihuLight” am nationalen Supercomputing Center im chinesischen Wuxi. Foto: National Supercomputing Center

Frankfurt/Main. China läuft beim Bau von Supercomputern den USA langsam den Rang ab. Der aktuell schnellste Rechner der Welt lässt seine Verfolge weit hinter sich - und arbeitet erstmals ausschließlich mit in China hergestellten Prozessoren. mehr

clearing
Neues Bluetooth: Funkreichweiten bis 200 Meter
Das neue Bluetooth 5 soll in Zukunft mit Reichweiten von bis zu 200 Metern und viel schnellerer Datenübertragung operieren können. Foto: Franziska Koark

Berlin. Schneller, weiter, mehr. All das verheißt Bluetooth 5. Die neue Version, die Rund um den Jahreswechsel aktiv werden könnte, soll größere Datenmengen verschicken können und das mit viermal größerer Reichweite als der Vorgänger. mehr

clearing
Bessere Datenkontrolle: Neueste Android-Version
Beim neuen Android 6.0 lassen sich die Zugriffsrechte besser steuern. Foto: Britta Pedersen

Berlin. Bei der neuen Android-Version 6.0 lassen sich die Zugriffsrechte durch den Benutzer besser steuern als bei den Vorgängern. Dazu sollte man im Einstellungs-Menü nach den App-Berechtigungen suchen. mehr

clearing
Onlinebörse: Verschenken statt Verstauben
Entrümpeln kann man mit Hilfe desInternet-Verschenktmarktes. Foto: Screenshot internet-verschenkmarkt.de

Meerbusch. Jeder lagert ein paar wertvolle Schätze im Keller oder auf dem Dachboden. Wer sie nicht mehr braucht, kann sie jetzt über ein Portal einfach und bequem verschenken. mehr

clearing
Auto-Play unter Windows 10
Eigentlich praktisch, aber nicht immer gewünscht: Die Auto-Play-Funktion bei Windows 10. Foto: dpa-infocom

Meerbusch. Die Auto-Play-Funktion von Windows 10 sorgt dafür, dass neu eingelegte oder angeschlossene Medien automatisch starten. Wer das nicht möchte, kann Windows 10 auffordern, die Auto-Play-Funktion abzuschalten. mehr

clearing
Internetriese Alibaba will mehr deutsche Produkte verkaufen
Terry von Bibra: „Bei deutschen Produkten besteht in China eine sehr hohe Nachfrage”. Foto: Long Wei

Essen/München. Mit deutschen Markenartikeln will die chinesische Online-Plattform Alibaba mehr Geschäfte machen. Der aktuelle Verkaufsschlager aus der Bundesrepublik überrascht. mehr

clearing
Zeitung: App für Katastrophen-Warnungen startet
Eine neue App soll Menschen in ganz Deutschland vor Gefahren warnen. Foto: Jan-Philipp Strobel/Illustration0

Bonn/Düsseldorf. Eine Katastrophen-App soll Menschen in ganz Deutschland über das Smartphone vor Gefahren warnen. Einem Bericht der „Rheinischen Post” zufolge bringt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) die Anwendung an diesem Montag heraus. mehr

clearing
Patentproblem in Peking für Apples iPhone 6
Ein iPhone 6: Am Freitag waren die betroffenen iPhone-Modelle, die bereits im Herbst 2014 auf den Markt kamen, noch in vielen Läden in Peking erhältlich. Foto: Caroline Seidel

Peking. Ein chinesischer Smartphone-Anbieter beansprucht das Design des iPhone 6 für sich und bekam Unterstützung von einer Behörde in Peking. Apple ging dagegen in Berufung und kann die Geräte weiterverkaufen. mehr

clearing
Gericht: Werbeblocker im Internet sind zulässig
Die App „Blockr” zur Verhinderung von Werbeeinblendungen ist auf einem Smartphone installiert. Foto: Marijan Murat

Stuttgart. Im Streit um die Zulässigkeit von Werbeblockern im Internet ist ein Urteil gegen den Springer-Verlag rechtskräftig geworden. Hintergrund ist, dass der Verlag seine Berufung vor dem Oberlandesgericht Stuttgart gegen eine Entscheidung des örtlichen Landgerichts zurücknahm. mehr

clearing
Abschaffung der Störerhaftung Bundesrat erleichtet offenes WLAN
Kaffee und WLAN: Gäste des Café St. Oberholz in Berlin-Mitte sitzen vor ihren Notebooks. Foto: Kay Nietfeld

Berlin. Künftig können auch private Betreiber ihr WLAN für andere öffnen, ohne wegen Rechtsverletzungen Dritter haftbar gemacht werden zu können. Nach dem Bundestag ließ auch der Bundesrat entsprechende Änderungen des Telemediengesetzes passieren. mehr

clearing
Keine Neuerungen macOS Sierra: Kein Update für ältere Mac-Computer
Das Update des Apple-Betriebssystems macOS Sierra läuft nur auf einem MacBook Air ab Modelljahr 2010. Foto: Michael Kappeler

Cupertino. Wer einen älteren Mac-Computer mit dem Betriebssystem macOS Sierra nutzt, muss auf Neuerungen verzichten. Denn Apple hat für das neue System-Update eine Altersgrenze gesetzt. mehr

clearing
Motion Stills: Live-Bilder in GIF umwandeln
Wer mit einem iPhone 6s ein Live-Foto verschickt, sollte sicher gehen, dass der Empfänger es auch öffnen kann. Die App Motion Stills kann solche Bilder in GIF-Dateien verwandeln. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Verschickte Bilder kann der Empfänger nur öffnen, wenn sie das passende Format haben. Dieses Problem kennen viele, die Live Fotos von einem iPhone erhalten, selbst aber ein anderes Gerät benutzen. Eine Google-App bietet hier eine Lösung. mehr

clearing
Facebook: Jetzt auch 360-Grad-Fotos möglich
Bei Facebook können nun auch Panoramabilder und 360-Grad-Fotos präsentiert werden. Foto: Stephan Jansen

Berlin. Fotos mit Normalformat geben Erlebtes nur bruchstückhaft wieder. 360-Grad-Bilder zeigen deutlich mehr. Bei Facebook kann man nun mit solchen Bildern seine Eindrücke im vollen Umfang teilen. mehr

clearing
Videos angleichen: Viele Quellen für einen Film
Hochformat-Trick beim Videoschnitt: Das stark vergößerte und unscharfe Video läuft einfach als unscharfer Hintergrund im Breitbild-Format. Foto: Inga Kjer

Magdeburg. Ob Digitalkamera, Camcorder, Smartphone, Tablet oder Actioncam: Es gibt immer mehr Möglichkeiten, Videos aufzunehmen. Doch die Vielfalt rächt sich, wenn man die einzelnen Videos zu einem Film zusammenfügen möchte. Lässt sich das Material optisch angleichen? mehr

clearing
Blitzschnell oder lahm? Landkarte der Surfgeschwindigkeit
Die Datenübertragungsraten entsprechen oft nicht den Angaben. Foto: Monique Wüstenhagen

Bonn. Oft sind es lahme Downloads oder arg ruckelnde Filme und Videos, die Internetnutzer nachdenklich stimmen. Liefert der Provider vielleicht nicht die Bandbreite, die er vertraglich schuldet? Es gibt Wege, genau das herauszufinden. mehr

clearing
Word: Bilder schneller einfügen
So lässt sich ein Bild schneller einfügen: Grafik-Datei aus dem Finder oder Explorer mit gedrückter Maus-Taste in das Word-Dokument hineinzieht. Foto: dpa-infocom

Meerbusch. Wer Fotos oder Bilder in ein Word-Dokument einbinden will, muss dazu keine Menüs bemühen. Es geht viel einfacher - per Drag and Drop. mehr

clearing
Auch Salesforce wollte LinkedIn kaufen
Der Finanzdienst Bloomberg berichtete zugleich, LinkedIn habe sich Microsoft selbst zum Kauf angeboten. Foto: Jens Büttner

San Francisco. Neue Informationen zum milliardenschweren Kauf des Business-Netzwerks LinkedIn durch Microsoft weisen auf eine erhöhte Übernahme-Aktivität in der Tech-Industrie hin. Gesunkene Aktienkurse und knapperes Geld könnten zu weiteren Deals führen. mehr

clearing
Fotos
Von Janosch bis Rennauto: Kinder-Apps für Mobile Geräte
Die digitale Version des Janosch-Klassikers „Oh, wie schön ist Panama” erweckt die Bilderbuch-Figuren auf dem Mobilgerät quasi zum Leben. Fotomontage: Werbedesign Soyka Foto: Werbedesign Soyka

Berlin. Rennautos per Handy steuern, Brettspiele mit Smartphone-Support und Kinderbuchklassiker als App: Das Angebot an digitalem Spielzeug für Kinder ist heute breiter und vielfältiger als je zuvor. Was es für Eltern umso schwieriger macht, die Spreu vom Weizen zu trennen. mehr

clearing
Künstliche Intelligenz treibt Supercomputer-Konferenz ISC an
Der Direktor des IT-Servicezentrums, Frank Wossal, steht vor dem neuen, 2,25 Millionen Euro teuren Hochleistungsrechner "Janus" der Martin-Luther-Universität Halle/Saale. Foto: Jan Woitas

Frankfurt/Main. Supercomputer sind von jeher der Grundstein, wenn es um komplexe Berechnungen in der Forschung geht. Doch in Zeiten von Big Data wächst ihre Bedeutung in vielen Lebensbereichen des Alltags. Auf der Supercomputer Conference steht künstliche Intelligenz im Mittelpunkt. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse