E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Alle Daten vom Smartphone löschen

Wer sein Smartphone zurücksetzt, entfernt nicht automatisch alle auf dem Gerät gespeicherten Daten. Entscheidend ist, welche Option hierfür gewählt wird. Tipps gibt die Stiftung Warentest.
Genau hinsehen: Wer ein iPhone (links) oder ein Android-Smartphone (rechts) zurücksetzen und dabei alle Daten löschen will, muss die richtige Option wählen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Genau hinsehen: Wer ein iPhone (links) oder ein Android-Smartphone (rechts) zurücksetzen und dabei alle Daten löschen will, muss die richtige Option wählen.
Berlin. 

Wollen Nutzer ihr Smartphone verkaufen oder verschenken, müssen sie alle persönlichen Daten löschen. Dabei sollten sie die richtige Methode wählen, erklärt die Stiftung Warentest („test”, 8/2018).

Sowohl iOS als auch Android bieten neben dem kompletten Löschen aller Daten auch das reine Zurücksetzen der Einstellungen. Hierbei bleiben die Daten wie Fotos, E-Mails oder Chatprotokolle auf dem Gerät und könnten vom nächsten Besitzer unter Umständen wiederhergestellt werden.

Androidnutzer müssen deswegen zum Zurücksetzen des Telefons die Option „Auf Werkseinstellungen zurücksetzen” verwenden und nicht „Einstellungen zurücksetzen”. Diese Optionen finden sich in den Einstellungen unter „System” und dann unter „Optionen zurücksetzen”.

Nutzer von Apples iOS gehen in die Einstellungen und hier zu den Punkten „Allgemein” und „Zurücksetzen”. Wichtig ist, die Option „Alle Inhalte & Einstellungen löschen” auszuwählen. Wer nur „Alle Einstellungen zurücksetzen” wählt, löscht das Gerät nicht vollständig.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Netzwelt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen