E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 31°C

Androiden akzeptieren auch Alexa

Das Betriebssystem Android ist nicht nur mit dem hauseigenen Google-Assistant kompatibel. Es akzeptiert auch einen namhaften Konkurrenten. Dieser lässt sich sogar zum Standard-Helfer machen.
Besitzer eines Android-Geräts können Amazons Alexa zum Standard-Assistant machen. Foto: Andrea Warnecke Besitzer eines Android-Geräts können Amazons Alexa zum Standard-Assistant machen.
Berlin. 

Geht es um den diensthabenden Assistenten auf dem Smartphone, ist Android toleranter als man vermuten könnte: Nicht nur Googles hauseigener Assistant kann als Standardanwendung genutzt werden, sondern auch Amazons Alexa.

Wer die Alexa-App installiert hat, kann sie anschließend in den Einstellungen für digitale Assistenten zum Standard machen. Danach ruft ein langer Druck auf den Home-Button nicht mehr den Google Assistant, sondern Alexa auf.

Im Hintergrund aktiv bleibt das Google-Helferlein trotzdem - etwa in Gestalt des Mikrofon-Symbols bei Suchen, bei Google Now oder um auf „OK Google”-Ansprache zu reagieren. Bei Alexa auf Androiden müssen Nutzer aber auf die Aktivierung per Zuruf verzichten.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Netzwelt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen