Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Erweiterungen «vermüllen» Chrome-Browser

Alte Erweiterungen des Chrome-Browsers sorgen für Datenmüll auf der Festplatte. Foto: Jens Büttner Alte Erweiterungen des Chrome-Browsers sorgen für Datenmüll auf der Festplatte. Foto: Jens Büttner
Berlin. 

In Chrome steckt ein kleiner Fehler, der viel Datenmüll auf der Festplatte produzieren kann. Der Browser speichert alte Versionen von Erweiterungen - da hilft nur gezieltes Löschen.

Chrome speichert seit der Programmversion 31 nach einer Aktualisierung von Erweiterungen auch weiterhin die alten Versionen der sogenannten Extensions, berichtet das GoogleWatchBlog . Das führe bei der Nutzung sehr großer oder häufig aktualisierter Erweiterungen zu viel unnötigem Datenmüll. Für den bereits seit Mitte Dezember identifizierten Fehler gebe es noch keine offizielle Lösung von Google.

Nutzern, die auf eigene Faust Platz schaffen möchten, empfehlen die Experten das händische Löschen. Dazu ruft man das Verzeichnis «C:\Users\NUTZERNAME\AppData\Local\Google\Chrome\User Data\Default\Extensions» auf und löscht in den Ordnern die älteren Versionen der Erweiterungen. Diese sind aufsteigend nummeriert und können so relativ leicht auseinandergehalten werden.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Netzwelt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse