E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Facebook will Betroffene über Datenweitergabe informieren

Nutzer von Facebook werden am Montag (9. April) gespannt auf den Newsfeed schauen. Denn dort sollen sie über die mögliche Weitergabe ihrer Daten aufgeklärt werden.
Facebook will seine Nutzer über die Datenweitergabe informieren. Foto: Luong Thai Linh/EPA Facebook will seine Nutzer über die Datenweitergabe informieren.
Menlo Park. 

Am Montag (9. April) geht's los: Dann will Facebook seine Nutzer weltweit über die mögliche Weitergabe ihrer Daten an Dritte informieren.

„Wir werden es jedem mitteilen, dessen Daten von Cambridge Analytica betroffen sein könnten”, sagte Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg in einem Interview mit der Nachrichtenagentur „Bloomberg”.

Die Information soll ganz oben im Newsfeed von Facebook auftauchen. Auch alle Apps, mit denen Nutzer auf Facebook verbunden sind, sollen dort in einer eigenen Mitteilung zu sehen sein. Es soll eine einfache Möglichkeit geben, diese Apps zu löschen, kündigte Sandberg.

Mitte März wurde bekannt, dass die britische Analyse-Firma Cambridge Analytica unrechtmäßig an Informationen von Millionen Facebook-Usern gekommen war - ohne deren Wissen. Am Donnerstag (5. April) teilte Facebook mit, dass bis zu 87 Millionen Nutzer weltweit betroffen sein könnten, darunter rund 310 000 Anwender aus Deutschland. Zuvor war man von 50 Millionen Betroffenen ausgegangen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Netzwelt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen