E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Gebrauchte Datenträger vor Entsorgung zerstören

Datenträger sollten vor der Entsorgung immer mechanisch zerstört werden. Nur dann ist gesichert, dass sensible Daten nicht in die Hände Dritter gelangen. Als Werkzeuge eignen sich hier Schere, Hammer oder Stein.
Bevor diese USB-Sticks in die Tonne gehen, sollten ihre Speicherchips unbrauchbar gemacht werden. Foto: Andrea Warnecke Bevor diese USB-Sticks in die Tonne gehen, sollten ihre Speicherchips unbrauchbar gemacht werden.
München. 

Festplatten, USB-Sticks oder Daten-CDs sollten vor der Entsorgung unbrauchbar gemacht werden. Sonst können Finder möglicherweise auf die gespeicherten Daten zugreifen - und im Zweifel sensible Informationen oder persönliche Fotos erbeuten.

Deswegen werden Datenträger wie CD, DVD, Blu-ray, USB-Stick oder Festplatte am besten mechanisch zerstört, rät die „PC Go” (Ausgabe 9/18).

CD und DVD lassen sich etwa mit einer stabilen Schere zerschneiden, der USB-Stick wird mit einem Stein oder einem Hammer zertrümmert. Bei größeren Festplatten kann zunächst die Hauptplatine, meist eine grüne Kunststoffscheibe mit Metallteilen, zertrümmert werden. Wer ganz sichergehen will, demoliert auch die metallenen Scheiben im Inneren des Gehäuses.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Netzwelt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen