Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 20°C

„Heroes of the Storm 2.0” bringt neues Belohnungssystem

„Heroes of the Storm” ist schon bald zwei Jahre auf dem Markt. Um neue Spieler anzulocken und bestehende zu halten, spendiert Blizzard dem Teamspiel nun eine Runderneuerung - inklusive neuen Helden und einem verbesserten Belohnungs-System.
Das Schlachtfeld Hanamura ist direkt aus „Overwatch” entlehnt und bringt neue Taktiken für die „Heroes of the Storm”-Spieler. Foto: Blizzard/dpa-tmn Das Schlachtfeld Hanamura ist direkt aus „Overwatch” entlehnt und bringt neue Taktiken für die „Heroes of the Storm”-Spieler. Foto: Blizzard/dpa-tmn
Irvine. 

Mit Version 2.0 gibt es für das Teamspiel „Heroes of the Storm” unter anderem ein neues Fortschritts- und Belohnungssystem. Das Update ist nach Angaben des Entwicklers Blizzard Entertainment ab sofort verfügbar.

Für die Spieler wurde die Stufengrenze abgeschafft - die Spielerstufe entspricht nun der Summe aller erreichten Heldenstufen. Beim weiteren Sammeln von Erfahrungspunkten gibt es dann bei jedem Stufenanstieg eine Beutetruhe. Diese Truhen erinnern an das Belohnungssystem aus dem Blizzard-Titel „Overwatch”: Darin befinden sich vier zufällige Gegenstände, etwa neue Helden oder Skins. Auch neue kosmetische Items wie Sprays, Chat-Emoji und Banner wurden eingeführt.

Mit Juwelen gibt es außerdem eine zweite virtuelle Währung. Das bisher schon bestehende Gold schaltet neue Helden frei. Dazu kann man es einsetzen, um beim Öffnen von Beutetruhen neue Versuche zu erhalten. Juwelen ersetzen Echtgeld - damit können die Spieler etwa Sparpakete, Beutetruhen und Erfahrungsbooster im Shop kaufen. Mit erreichen der Spielerstufe 5 gibt es automatisch 1000 Juwelen.

Darüber hinaus gibt es mit dem Update einen neuen Helden , der ebenfalls aus „Overwatch” entliehen ist: der Cyborg-Schwertkämpfer Genji. Er spielt sich als sehr mobiler Assassine, der es auf geschwächte Gegner abgesehen hat. In Verbindung mit ihm kommt auch das neue Schlachtfeld Hanamura. In einem Trailer-Video wurde außerdem die „Overwatch”-Heldin D.Va angekündigt, die zu einem späteren Zeitpunkt den Nexus betreten wird.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Netzwelt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse