Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 23°C

Icon weist auf Startprobleme hin

Wenn ein Mac-Rechner nach dem Einschalten nicht das gewohnte Apple-Logo präsentiert, gibt es Probleme. Das gezeigte Symbol lässt Rückschlüsse auf das Problem zu.
Wenn beim Start eines Mac-Rechners ein Akku-Symbol auftaucht, sollten Nutzer das Netzteil anschließen. Foto: dpa-infocom Wenn beim Start eines Mac-Rechners ein Akku-Symbol auftaucht, sollten Nutzer das Netzteil anschließen. Foto: dpa-infocom
Meerbusch. 

Wenn man den Mac einschaltet, sollte das System automatisch starten. Währenddessen erscheint auf dem Bildschirm das Apple-Symbol. Manchmal klappt dies aber nicht - dann sind andere Symbole zu sehen, die auf einen Fehler hindeuten.

Erscheint beispielsweise ein Ordner-Symbol mit einem Fragezeichen anstelle des Apple-Logos, bedeutet das, dass der Mac kein lokales oder Netzwerk-basiertes Laufwerk finden konnte, von dem das System gestartet werden kann. Dies kann passieren, falls die Festplatte, die als Start-Laufwerk eingestellt ist, nicht verfügbar ist.

Ist auf dem Bildschirm ein Kreis mit einem Schrägstrich (eingeschränktes Halteverbot) anstelle des Apple-Logos zu sehen, kann der Mac keinen gültigen System-Ordner finden, von dem das System gestartet werden könnte. Wenn auf dem Monitor ein Akku-Symbol anstatt des Apple-Logos zu sehen ist, weist dies darauf hin, dass der Akku im MacBook zu wenig Strom hat, um das System starten zu können. Abhilfe schaffen lässt sich in diesem Fall, indem das Netzteil angeschlossen wird.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Netzwelt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse