E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 18°C

Microsoft führt bald „Nicht Stören”-Modus für Xbox One ein

Das neue Update für die Xbox One hält einige Neuerungen bereit. Allerdings können die zunächst nur von Teilnehmern des Programms „Xbox Insider” genutzt werden.
Für Teilnehmer von „Xbox Insider”: Das neue System-Update soll ein „Nicht Stören”-Modus enthalten. Foto: Swen Pförtner/dpa Für Teilnehmer von „Xbox Insider”: Das neue System-Update soll ein „Nicht Stören”-Modus enthalten.
Redmond. 

Microsoft plant offenbar ein neues System-Update für die Xbox One, in dem auch ein „Nicht Stören”-Modus enthalten ist. Wie das Unternehmen mitteilte, wird das Update derzeit für die „Xbox Insider”-Nutzer ausgespielt.

Im „Nicht Stören”-Modus werden keine Benachrichtigungen mehr eingeblendet, und für Freunde ist erkennbar, dass man derzeit nicht für andere Spiele zur Verfügung steht.

Darüber hinaus bringt das Update eine bessere Übersicht über Errungenschaften, die sich nach verschiedenen Kriterien filtern lassen. Die Zeiträume für die automatische Abschaltung werden individueller einstellbar - statt wie bisher entweder nach einer oder sechs sind künftig auch zwei, drei, vier oder fünf Stunden wählbar. Wann die Änderungen für alle Spieler kommen, gab Microsoft zunächst nicht bekannt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Netzwelt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen