Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 32°C

Nach gesprochenen Worten in Videos und Podcasts suchen

Wer in Internet-Archiven nach Teilen eines Schriftstücks sucht, wird oft fündig. Doch wenn es sich um gesprochene Wörter handelt, hat man ein Problem. Die App „Spaactor” kann hier helfen.
Mit der Suchmaschine Spaactor können gesprochene Worte in Audio- und Videodateien gesucht werden. Foto: Spaactor.com/dpa-tmn Mit der Suchmaschine Spaactor können gesprochene Worte in Audio- und Videodateien gesucht werden. Foto: Spaactor.com/dpa-tmn
Bremen. 

Dieses Problem kennen viele Menschen: Sie möchten Passagen aus einer Radiosendung noch einmal hören - aber sie haben sich die genaue Zeit, den Sender oder den Namen der Sendung nicht gemerkt. Ohne lange Suche auf Webseiten geht das meistens nicht - es sei denn, man versucht es mit Spaactor.

Hinter dem kryptischen Namen versteckt sich unter www.spaactor.com eine Suchmaschine für gesprochene Worte in Audio- und Videodateien. Spaactor erfasst viele frei zugängliche Quellen im Netz wie Podcasts, Nachrichtenmitschnitte oder Videos. Diese kann man zum Beispiel nach Personen, Orten, Tieren, Unternehmen oder Themen durchsuchen. Über eine erweiterte Suche lassen sich die Kriterien weiter eingrenzen.

Die Suchergebnisse werden nach Sender oder Quelle, Art und Datum sortiert. Gefundene Suchbegriffe werden blau markiert, Nutzer können per Klick direkt an die Stelle springen, an der das Wort gesagt wird. Fehlt eine Quelle, lässt sich per Formular deren Aufnahme in die Suchmaschine beantragen.

Aktuell funktioniert die Spracherkennungssuche ausschließlich auf Deutsch. Englisch und weitere Sprachen sollen in der näheren Zukunft aber folgen. Die Nutzung von Spaactor ist kostenlos.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Netzwelt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse