Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Office-Suite für Androiden

Mit der App AndrOpen Office bekommen Android-Nutzer ein großzügiges Paket. Enthalten sind nicht nur ein Textverarbeitungsprogramm, sondern auch ein Präsentationstool sowie Rechtschreibprüfung und Thesaurus.
Mit AndrOpen Office lassen sich Dateien aus einem Online-Speicher wie Dropbox oder One Drive heraus öffnen. Foto: Jochen Lübke/dpa/dpa-tmn Mit AndrOpen Office lassen sich Dateien aus einem Online-Speicher wie Dropbox oder One Drive heraus öffnen.
Berlin. 

Sechs Komponenten in einer App bietet AndrOpen Office. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine quelloffene Office-Suite für Android-Mobilgeräte mit Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentations-, Zeichen-, Formel- sowie Datenbank-Tool.

Die Open-Source-Anwendung unterstützt zudem eine Vielzahl an Dateiformaten und deren Anzeige, Bearbeitung, Im- und Export ohne Einschränkungen. Auch das Abspeichern von Dokumenten im PDF-Format ist möglich, ebenso wie das Ablegen oder Öffnen von Dateien in oder aus Online-Speichern heraus. Dazu gehören Box, Dropbox, Google Drive oder One Drive.

Neben Rechtschreibprüfung, Silbentrennung und Thesaurus gehört auch die Unterstützung von WLAN-Druckern (ab Android 4.4) zur Feature-Liste. Ein Sprachpaket für Deutsch muss noch extra installiert werden. Auf normalen Smartphones wird man wegen der beschränkten Displaygröße naturgemäß eher Kleinigkeiten mit der Office-Suite erledigen. Erst mit Phablets oder Tablets ist ansatzweise an produktives Arbeiten zu denken.

Die App zeigt in der Gratis-Version Werbung an. In diesem Zusammenhang können Nutzer in den Einstellungen aber immerhin das Tracking von Google Analytics deaktivieren. Dazu klickt man ganz oben rechts auf das Zahnrädchen und setzt dann bei „Privacy/Opt-out Google Analytics” ein Häkchen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Netzwelt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse