E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Per Handynummer weltweit auch ohne Mobilfunk erreichbar

Mit der Satellite-App von Sipgate können Handynutzer weltweit Anrufe empfangen, ohne dass dafür ein Mobilfunknetz erforderlich ist. Im kostenlosen Angebot sind auch 100 Freiminuten im Monat enthalten.
Wer die Satellite-App nutzt, kann auch mit seinem Smartphone telefonieren, wenn kein Mobilfunknetz verfügbar ist. Voraussetzung ist dann jedoch eine WLAN-Verbindung. Foto: Hauke-Christian Dittrich Wer die Satellite-App nutzt, kann auch mit seinem Smartphone telefonieren, wenn kein Mobilfunknetz verfügbar ist. Voraussetzung ist dann jedoch eine WLAN-Verbindung.
Düsseldorf. 

Überall auf der Welt per Handynummer erreichbar sein, auch wenn kein Mobilfunknetz verfügbar ist oder man noch nicht einmal einen Handyvertrag hat. Diese Möglichkeit bietet der Internet-Telefonie-Provider Sipgate mit seiner Satellite-App.

Die App ist nach einem Beta-Test nun allgemein verfügbar ist. Einzige Voraussetzung: eine aktive Datenverbindung etwa per WLAN oder eben über Mobilfunknetze.

Auch anrufen kann man über Satellite: 100 Freiminuten monatlich für Gespräche in alle EU-Netze sowie eine deutsche Handynummer (015678-Vorwahl) samt Voice-Mailbox sind kostenlos. Eine Grundgebühr gibt es nicht. Bald soll für rund 5 Euro monatlich eine EU-Telefonie-Flatrate zubuchbar sein. Auch die Möglichkeit, seine Mobilfunknummern mitzunehmen, ist geplant. Der Dienst lässt sich aber auch parallel zum bestehenden Mobilfunkvertrag nutzen.

Bislang gibt es die Satellite-App nur für iOS ab Version 10. Im Laufe des Jahres sollen aber noch eine Android- sowie eine Web-App fürs Telefonieren via Browser dazukommen. Die parallele Installation und Nutzung auf mehreren Geräten ist möglich. Der beim Telefonieren genutzte Audiocodec soll je nach Bandbreite nur 30 bis 130 Megabyte Daten pro Stunde verbrauchen und unabhängig davon immer eine gute Sprachqualität bieten.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Netzwelt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen