Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 26°C

Samsung führt TV-Gerät „The Frame” in Deutschland ein

Das ist etwas für Menschen, die ihren Fernseher im Wohnzimmer verstecken wollen: Wenn das neue TV-Gerät von Samsung nicht in Betrieb ist, verwandelt es sich zu einem Kunstwerk und ist von anderen Bildern an der Wand kaum zu unterscheiden.
Zwischen den Bildern an der Wand kaum zu erkennen: Der neue Design-TV „The Frame” von Samsung. Foto: Samsung/dpa Zwischen den Bildern an der Wand kaum zu erkennen: Der neue Design-TV „The Frame” von Samsung. Foto: Samsung/dpa
Berlin. 

Ein Fernseher, der aus dem Raum verschwindet und wie ein Gemälde an der Wand hängt: Samsung bringt sein neuartiges Modell „The Frame” ab Juli auch in Deutschland auf den Markt.

Nicht in Betrieb, zeigt das Design-TV-Gerät an der Wand eigene Bilder oder Motive aus Galerien als Kunstwerk an der Wand. „The Frame richtet sich an Kunden, die sich mit dem klassischen Fernseher-Design nicht zufrieden geben wollen”, sagte Kai Hillebrandt von Samsung Deutschland.

„Statt wie ein traditioneller Fernseher als schwarze Fläche das Wohnzimmer zu dominieren, wird The Frame im Art Mode zum Kunstwerk”, pries Hillebrandt das TV-Gerät an. Aus über hundert Werken könnten Nutzer Kunstwerke oder Fotografien auswählen, die angezeigt werden, sobald das Fernsehprogramm nicht läuft. Wenn sich niemand im Raum befindet, wird der Bildschirm schwarz, um Strom zu sparen.

Nutzer können verschiedene Rahmen für das Ultra-HD-Gerät wählen und damit das „Bild” entsprechend individuell in die übrige Umgebung integrieren. Über den digitalen „Art Store” stehen weitere Motive aus verschiedenen Galerien und Foto-Sammlungen zur Verfügung. Mit einem 55 Zoll großen Bildschirm soll das Gerät für rund 2300 Euro in den Handel kommen, 3200 Euro soll das Modell mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale kosten, kündigte Samsung auf einer Informationsveranstaltung zur IFA (1. bis 6. September) in Berlin an.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Netzwelt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse