E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Spektakuläre Videos der Europäischen Südsternwarte im Web

Spektakuläre Blicke auf weit entfernte Galaxien und Nebel sind meist nur professionellen Astronomen möglich. Aber auch im Internet kann man nun Aufnahmen aus den Fernen des Weltalls sehen.
Auf der Website der Europäischen Südsternwarte gibt es zahlreiche Videos rund um die Arbeit der Astronomen und teils spektakuläre Aufnahmen. Foto: eso.org Auf der Website der Europäischen Südsternwarte gibt es zahlreiche Videos rund um die Arbeit der Astronomen und teils spektakuläre Aufnahmen.
Berlin. 

In der chilenischen Atacama-Wüste stehen die Teleskope der Europäischen Südsternwarte (ESO). Die optischen und Infrarot-Teleskope spähen von Südamerika aus tief ins Weltall hinein und erforschen astronomische Phänomene.

Einen Einblick in die Arbeit der ESO-Forscher gibt es auf der Website der Weltraumforschungsorganisation. Hier informieren die Wissenschaftler aus den 16 Mitgliedsländern über ihren Alltag und ihre Entdeckungen.

Neben Nachrichten aus der Forschung finden sich auch zahlreiche Videos mit teils spektakulären Aufnahem kosmischer Nebel, etwa von einem Teil des Orion-Nebels, in dem neue Sterne entstehen. Daneben gibt es nach Kategorien sortierte Fotos aus den Tiefen des Weltalls und Erklärungen zu den Observatorienstandorten in Südamerika sowie zur Funktion der einzelnen Teleskope mit Namen wie ELT, ALMA, VLT oder LA SILLA.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Netzwelt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen