Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Tabellen in Word schneller anlegen

Geübte Word-Benutzer können mit Hilfe der Tastatur Tabellen anlegen: Ein paar Geheimzeichen sorgen für die richtige Tabellengröße.
Sind die Tabellen komplex, hilft ein wenig Struktur und Übersicht. Foto: dpa-infocom Sind die Tabellen komplex, hilft ein wenig Struktur und Übersicht. Foto: dpa-infocom
Meerbusch. 

In Tabellen lassen sich Daten oft besser strukturiert und damit übersichtlicher darstellen. Das gilt nicht nur für die Tabellenkalkulation Microsoft Excel, sondern ebenso für Word-Dokumente.

Auch hier können in den Text mit wenigen Handgriffen beliebig komplexe Tabellen eingebaut werden. Mit einem Trick lassen sich besonders schnell und einfach Tabellen in Word-Dokumenten erstellen. Wer in Word eine Tabelle anlegen möchte, verwendet dazu normalerweise das „Einfügen” und verwendete dort die Funktion „Tabelle”. Einfacher geht es allerdings, wenn man das Grundgerüst für die neue Tabelle einfach mithilfe von normalen Zeichen im Dokument skizziert.

Soll zum Beispiel eine Tabelle mit drei Spalten erstellt werden, gibt man in einer Zeile vier aufeinanderfolgende „+”-Zeichen ein, jeweils getrennt durch einen Tab-Stopp. Sobald eine solche Zeile dann durch Druck auf die Enter-Taste bestätigt wird, fügt Microsoft Word automatisch eine entsprechende Tabelle ein.



Dabei kann man sich die „+”-Zeichen als Ecken der zu erstellenden Spalten vorstellen. Auf diese Weise lassen sich Tabellen mit beliebig vielen oder wenigen Spalten anlegen - ganz nach Bedarf. Das gleiche funktioniert auch mit der Leer-Taste anstelle des Tabs.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Netzwelt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse