Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Tabellen in Word schneller anlegen

Mit der kostenlosen Bildbearbeitung GIMP lassen sich nicht nur Bilder bearbeiten, sondern auch Texte in die Bilder einfügen - mit einem Trick besonders komfortabel.
Eine neue Textebene in GIMP zu erstellen, ist garnicht so leicht. Foto: dpa-infocom Eine neue Textebene in GIMP zu erstellen, ist garnicht so leicht. Foto: dpa-infocom
Meerbusch. 

Mit dem kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm GIMP lassen sich nicht nur Bilder auf mehreren Ebenen kombinieren, auch das Hinzufügen von Texten ist über das entsprechende Werkzeug kein Problem. Mit dem integrierten Text-Editor klappt es noch besser.

Allerdings gibt es ein kleines Problem: Wer man eine neue Textebene in GIMP erstellt, in der verschiedene Wörter eine unterschiedliche Formatierung erhalten sollen, gestaltet sich das Markieren und Zuweisen des gewünschten Formats mitunter schwierig.

Einfacher geht's mit dem Text-Editor. Er wird aktiviert, indem zuerst zum Text-Werkzeug umgeschaltet wird. Dann im Werkzeug-Kasten mit den Einstellungen für das Text-Werkzeug die Option „Text-Editor benutzen” mit einem Haken versehen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Netzwelt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse