E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C

Videocodec HEVC in Windows nachinstallieren

Das Fall Creators Update von Windows 10 hat den Videocodec HEVC nicht mit im Gepäck. Nutzer sollten ihn nachinstallieren, sonst kann es Probleme beim Streaming geben.
Mit ein paar Klicks können Nutzer den HEVC-Codec über den Microsoft Store nachinstallieren. Foto: Jens Schierenbeck/dpa-tmn Mit ein paar Klicks können Nutzer den HEVC-Codec über den Microsoft Store nachinstallieren.
Berlin. 

Windows-10-Nutzer sollten nach dem sogenannten Fall Creators Update den wichtigen Videocodec HEVC manuell nachinstallieren. Anderenfalls kann es sein, dass beim Abspielen bestimmter Videos oder beim Start von Streamingdiensten der Bildschirm schwarz bleibt.

Denn im Gegensatz zu den vorangegangenen Windows-10-Versionen liefert Microsoft den Codec nun nicht mehr mit. Die Installation der nötigen HEVC Video Extension ist aber einfach und kostenlos über den Microsoft Store möglich.

Nach dem Fall Creators Update trägt die Windows-Installation die Versionsnummer 1709 und die sogenannte Build-Nummer 16299. Die Build-Nummer wird angezeigt, wenn man Windows- und R-Taste gleichzeitig drückt, in das Ausführen-Feld „winver” (ohne Anführung) eingibt und dann „OK” klickt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Netzwelt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen