Reise

Von den Niagarafällen hat wohl jeder schon einmal gehört. Aber mit eigenen Augen zu sehen, wie gigantische Wassermassen 52 Meter tosend in die Tiefe stürzen, ist dann doch etwas anderes. mehr

Bilder machen an Orten des Schreckens: Selfies im einstigen Todeslager Auschwitz haben eine Debatte ausgelöst. Fotografierverbote soll es dort aber auch künftig nicht geben. Foto: Klaus Blume

Auschwitz. Kussmund vor der Gaskammer, Schlafzimmerblick unter dem Lagertor mit der Aufschrift «Arbeit macht frei»: Selfies an Orten des Schreckens wie dem einstigen Todeslager Auschwitz provozieren. MEHR

clearing
So ähnlich wie hier in der Bar «Robots» in Ilmenau, könnten auch bald auf dem Kreuzfahrtschiff «Quantum oft the Seas» die Cocktails von einem Roboter geschüttelt werden. Foto: Michael Reichel

Miami. Royal Caribbean International will auf der «Quantum oft the Seas» Roboter als Cocktailmixer einsetzen. Das gab die US-amerikanische Reederei bekannt. Das Kreuzfahrtschiff soll im November seine Jungfernfahrt von Cape Liberty in New Jersey aus antreten. MEHR

clearing
Zeitzeuge als XXL-Leinwand: Im Mauerpark im Bezirk Prenzlauer Berg nutzen Graffiti-Künstler die Überreste der Mauer als Malgrund. Foto: Visit Berlin/Günter Steffen

Berlin. Ein Vierteljahrhundert nach ihrem Fall ist nicht viel von der Mauer geblieben. Bei einer geführten Radtour erschließen sich jedoch Spuren, die das Bauwerk in der Geschichte und in den Erinnerungen der Menschen hinterlassen hat. MEHR

clearing
Tradition mit Seeblick - das Kurhaus gehört zu den architektonischen Highlights, welche die Besucher im Monat der Bäderkultur in Binz erkunden können. Foto: Andreas Heimann

Binz. In Binz erleben Besucher eine vergangene Epoche - hautnah in den Villen des Seebades. In Dänemark wird gestrickt, was das Zeug hält. Und an der Ostsee gibt es großes Kino. Der Überblick für Urlauber: MEHR

clearing
Beim Buchen einer Flugreise, müssen Kunden häufig die Kosten für den Flug sofort begleichen. Das Landgericht Berlin widerspricht dieser Praxis. Foto: Julian Stratenschulte

Köln. Wer eine Flugreise bucht, wird oft sofort zur Kasse gebeten. Das Landgericht Berlin gab jedoch einem Verbraucherverein recht, der sich gegen diese Praxis wehrte. MEHR

clearing
Die traumhaften Strände der Region nutzen die Litauer gern als Kulisse für Hochzeitsfotos, Spaziergänge oder ein romantisches Date. Foto: Lithuanian State Department of Tourism/ A. Varanka

Klaipeda. Wie Bernstein an einer Kette reihen sich die Dörfer auf der Kurischen Nehrung hintereinander auf. Denn die Halbinsel ist kaum vier Kilometer breit. Leicht lassen sich die Wanderdünen, der Hexenberg oder die Künstlerkolonie Nidden per Rad erkunden. MEHR

clearing
Weiß getünchte Dörfer und majestätische Klippen - Santorin ist bei Urlaubern beliebt. Seine Küchen und Weinkeller haben bislang jedoch nur wenige Touristen erkundet. Foto: Griechische Zentrale für Fremdenverkehr/Y. Skoulas

Santorin. Santorin will mehr sein als nur Badestrand. Die griechische Insel besinnt sich auf ihre kulinarische Vielfalt. Eine neue Generation in Küche und Weinkeller sorgt für frischen Wind. MEHR

clearing
So sah das 2010 beim Ausbruch des Eyjafjallajökull aus - ob auch der Bárdarbunga so viel Asche spucken wird, bleibt noch abzuwarten. Foto: S.Olafs/Archiv

Reykjavik. In Island ist wieder ein Gletschervulkan ausgebrochen. Noch wurden keine großen Aschemengen ausgestoßen - das könnte aber noch kommen. Immerhin spricht sich «Bárdarbunga» leichter aus als «Eyjafjallajökull». MEHR

clearing
Reisen mit dem Fernbus sind oft viel günstiger als mit der Bahn. Die Fahrgastrechte für Busreisende weichen jedoch stark von jenen für Passagiere auf den Schienen ab. Foto: Jan Woitas

Berlin. Immer mehr Deutsche reisen mit dem Fernbus. In puncto Fahrgastrechte sind sie dabei schlechter gestellt als Passagiere der Bahn. So gibt es bei Busreisen keine Entschädigung bei Verspätungen durch Unwetter. Auch bei Staus haben Reisende das Nachsehen. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Der Nabu kritisiert seit langem, dass Kreuzfahrtschiffe auf hoher See mit Schweröl fahren und zu viele giftige Schadstoffe ausstoßen. Foto: Carsten Rehder

Hamburg. Die strahlend weiße Seite der Kreuzfahrtschiffe wird gern inszeniert. Doch die Abgase der Traumschiffe sind eine schwere Belastung für Umwelt, Passagiere und die Menschen in den Hafenstädten. Umweltschützer sagen: Nur langsam deutet sich Besserung an. MEHR

clearing
Zerstörungen im israelischen Aschkelon: Wegen des Konflikts haben viele Veranstalter ihre Reisen in das Gebiet abgesagt. Foto: Abir Sultan

Berlin. Wegen des Konflikt in Nahost haben zahlreiche Reiseveranstalter weitere Touren nach Israel abgesagt. Betroffene Urlauber finden hier einen Überblick über die Absagen und den Möglichkeiten zum kostenlosen Umbuchen und Stornieren. MEHR

clearing
Wanderer auf dem Ith-Hils-Weg: Seit es die Route gibt, kommen immer mehr Wanderer ins Weserbergland. Foto: Matthias Brunnert

Lüerdissen. Bergwiesen, Kammwege, Höhlen, Klippen - der neue Ith-Hils-Weg bietet viel Abwechslung. Seit es die Route gibt, steigt das Interesse am Wandern im Weserbergland. MEHR

clearing
Im Schottenhammel-Festzelt findet das traditionelle Anzapfen statt - nicht nur deshalb sind die Plätze heiß begehrt. Foto: Tobias Hase

München. Einen Platz in einem der 14 großen Festzelte auf dem Oktoberfest zu ergattern, ist eine Wissenschaft für sich. Reservierungen sind nur lange im Voraus möglich. Wer ohne kommt, sollte noch vor dem Mittagessen sein Glück probieren. MEHR

clearing
Die Illustration zeigt das Gebäude mit 6000 Quadratmetern Ausstellungsfläche, in dem das Hurrikan-Museum in Lake Charles untergebracht werden soll. Foto: Fremdenverkehrsbüro Louisiana und New Orleans

Berlin. In Louisiana entsteht ein riesiges Hurrikan-Museum. In Dublin sind die Vampire los. Und in Danzig eröffnet ein Shakespeare-Theater. Was sich sonst noch in der Reisewelt tut - hier kurzgefasst: MEHR

clearing
Nackte Urlauber sind in Thailand eigentlich nicht gerne gesehen. Eine Ausnahme ist das «Oriental Village Naturist Resort» in der Nähe von Chiang Mai. Foto: L'Oriental Village Resort

La Jenny. Nackt-Kreuzfahrt durch die Karibik, ein hüllenloser Fallschirmsprung über Usedom oder im Adamskostüm in Frankreich golfen: FKK-Liebhaber finden weltweit ausgefallene Urlaubsziele. MEHR

clearing
Mökki bei Savonlinna: Das typisch finnische Ferienhaus befindet sich inmitten einer einsamen Seenlandschaft, umgeben von tiefen Wäldern. Foto: Philipp Laage

Savonlinna. Ob einfaches Blockhaus oder Luxushütte: Ferien in Finnland lassen sich am besten in einem «Mökki» verbringen, dem landestypischen Sommerhaus am See. Im Saimaa-Gebiet gibt es zwischen Wasser und Wald trotz aller Beschaulichkeit viel zu entdecken. MEHR

clearing
Unterhaltung und Verkauf:  Sonnenklar-Moderatorin Mary Amiri (r) lädt auch Gäste in ihre Sendung - hier die Kickboxerinnen Christine Theiss (M) und Julia Irmen (l). Foto: Sonnenklar.tv

München. Reisen kann man auf viele Arten buchen: aus dem Katalog, online oder über das Fernsehen. Einen richtigen Konkurrenten zum Reise-Shopping-Kanal Sonnenklar.tv gibt es derzeit nicht - neue Formate kommen aber ins Pay-TV. MEHR

clearing
Nur Unerschrockene trauen sich derzeit an Nord- und Ostsee in die Fluten. Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburg. Es trifft leider viele Urlauber, die sich derzeit noch an Nord- und Ostsee befinden: Das Wasser ist frisch und jetzt sogar noch weiter abgekühlt. Am Mittelmeer sieht es deutlich besser aus. MEHR

clearing
In den Wochen vor und nach dem Wahltag am 17. September sollten Fidschi-Urlauber vorsichtig sein. Foto: Hilke Segbers

Berlin. Reisende nach Fidschi müssen aufpassen. In Kürze stehen dort die ersten Wahlen nach dem Militärputsch im Jahr 2006 an. Dadurch könnte es zu Unruhen kommen, teilt das Auswärtige Amt mit. MEHR

clearing
WM-Effekt: Viele Deutsche haben ihren Urlaub sehr kurzfristig gebucht. Foto: Daniel Karmann

Berlin/Dortmund. Die Fußballbegeisterung hat die Deutschen regelrecht an den Fernseher gefesselt. Ihren Urlaub buchten viele erst in letzter Minute. Bei den Fernreisezielen erlebt Griechenland ein Comeback. MEHR

clearing
Früher war der Schlafwagen Teil des Sonderzuges der DDR-Regierung. Neben Erich Honecker reisten auch Willi Stoph, Diplomaten oder Spitzensportler damit. Foto: Jens Büttner

Gadebusch. Schlafen wie Honecker auf Reisen: Ein Salonwagen aus dem früheren DDR-Regierungszug steht jetzt frisch renoviert als Herberge in Gadebusch. Das Hotel auf Schienen ist schon gut ausgebucht. MEHR

clearing
In Wolgast kam Philipp Otto Runge, einer der bedeutendsten Künstler der deutschen Romantik, 1777 zur Welt - sein Geburtshaus ist heute ein Museum, das an ihn erinnert. Foto: Museen der Stadt Wolgast

Greifswald. Wolgast, Ludwigsburg und Greifswald haben manches gemeinsam. Die Lage im Nordosten Deutschlands zum Beispiel und die Verbindung zur Kunst. Die deutsche Romantik ist dort gewissermaßen zu Hause. Gleich drei bedeutende Künstler stammen aus der Ecke. MEHR

clearing
Franz Sattlecker vor dem Kronprinzengarten auf der Ostseite von Schloss Schönbrunn: Einst wohnte hier «Sisi» - heute zieht das Wiener Schloss Millionen Touristen an. Foto: Alkimos Sartoros

Wien. Das Gemäuer atmet europäische Geschichte. So empfing Kaiserin Maria Theresia hier einst den Musikstar Mozart. Heute lockt die frühere Habsburger-Residenz Schloss Schönbrunn in Wien Millionen Besucher an. MEHR

clearing
Bei einem Streik der Vorfeldaufsicht und damit entstanden Unannehmlichkeiten für Passagiere ist die Airline nicht zu Ausgleichzahlungen verpflichtet. Foto: Boris Roessler

Bremen. Streiken Mitarbeiter der Vorfeldaufsicht und verspäten sich deshalb Flüge, muss die Airline den Passagieren keine Ausgleichszahlung leisten. Es handelt sich dabei um außergewöhnliche Umstände. MEHR

clearing
Kunst auf 11 000 Quadratmeter: Eine Illustration zeigt die neue «Markthal» in Rotterdam. Foto: NBTC

Berlin. In Rotterdam lockt ein überdimensionales Kunstwerk. Auf der Karibikinsel Aruba wird der Jazz gefeiert. Und in Norditalien können Urlauber sich gegen schlechtes Wetter versichern. Hier die neuesten Reise-Tipps: MEHR

clearing
Radfahrer auf Usedom: Die neue App führt Kunstinteressierte zu Orten leiten lassen, an denen der Maler Lyonel Feininger gewirkt hat. Foto: Stefan Sauer

Benz. Zwischen 1908 und 1924 malte Lyonel Feininger immer wieder Motive auf Usedom. Zu den Orten fuhr er oft mit dem Fahrrad. Wer sich heute mit dem Drahtesel auf Spurensuche begeben möchte, bekommt moderne technische Hilfe. MEHR

clearing
So sehen sie aus, die Wies'n-Bierkrüge 2014. Foto: Peter Kneffel

München. Ende September heißt es in München wieder «O'zapft is»: Die Vorbereitungen zum Oktoberfest laufen auf Hochtouren. Ein Höhepunkt dabei: die Vorstellung des diesjährigen Maßkrugs. MEHR

clearing
Am Zentralen Busbahnhof in Berlin ist viel los: Mit 2076 Abfahrten pro Woche ist die Hauptstadt Fernbus-Spitzenreiter in Deutschland. Wolfgang Kumm Foto: Wolfgang Kumm

Berlin. Seit der Öffnung des Marktes sieht man sie überall in den Städten und auf den Autobahnen der Republik: Fernbusse sind zu beliebten Reisemöglichkeiten geworden. Und das Angebot wächst. MEHR

clearing
Der berühmte Strand von Palma de Mallorca soll bald ein neues Gesicht erhalten. Die Stadt will damit weg vom negativen «Ballermann»-Image der letzten Jahrzehnte. Foto: Andreas Lander

Palma de Mallorca. Die Gegend um den «Ballermann» auf Mallorca sollte mal die «Copacabana Europas» werden. Davon ist in den jüngsten Umbauplänen für den Strand bei der Inselhauptstadt Palma keine Rede mehr. Die Planer sind bescheidener geworden. MEHR

clearing
Hohe Nachfrage: Der Interregio-Express fährt künftig zwei Mal pro Tag zwischen Haupt- und Hansestadt. Foto: Hannibal

Berlin. Vier Monate nach dem Start des Interregio-Express-Zugs Berlin-Hamburg erhöht die Bahn das Angebot auf der Strecke. Künftig gibt es zwei Züge pro Richtung, teilte die Bahn mit. MEHR

clearing
Raketenbatterie in der Nähe von Haifa: MSC will den israelischen Hafen zwischen November und März nicht mehr anlaufen. Foto: Abir Sultan/Archivbild

München. Nach dem Scheitern von Waffenruhe-Gesprächen in Kairo fließt im Gaza-Konflikt wieder Blut. Eine weitere Reederei streicht deswegen für ihre Kreuzfahrten das Ziel Israel. MEHR

clearing
Urlauber am Brandenburger Tor: Wegen der steigenden Besucherzahlen diskutiert die Hauptstadt einen Touristen-Knigge für gutes Verhalten. Foto: Bernd von Jutrczenka

Berlin. Das Feindbild des Berliners hat einen Rollkoffer und sitzt in der Stammkneipe. Die Hauptstadt, bisher kaum bekannt für gutes Benehmen, ist genervt von Touristen - und lebt davon. MEHR

clearing
Herzförmige Fenster: So sieht es aus, das neue Festzelt «Marstall» auf der Theresienwiese. Foto: Sven Hoppe

München. Am selben Platz feierten Promis wie Boris Becker und Paris Hilton - aber das Hippodrom gibt es nicht mehr. Stattdessen hat das Oktoberfest in München ein neues Bierzelt. Die Wirte wollen keinen Promitempel. Champagner gibt es trotzdem. MEHR

clearing
Kein Strandwetter an der Ostsee: Der Sommer zeigt sich in Norddeutschland derzeit von seiner kühlen Seite. Foto: Jens Büttner

Hamburg. Von Badevergnügen kann derzeit keine Rede sein an Nord- oder Ostsee: Das Wasser hat sich deutlich abgekühlt. Glück hat, wer am Mittelmeer oder in der Ferne Urlaub macht. MEHR

clearing
Auf Schiffen der Aida-Flotte stehen Urlaubern künftig tagesaktuell Zeitungen zur Verfügung - allerdings nur in elektronischer Form. Foto: Aida Cruises

Berlin. An Bord der Aida Cruises werden Reisende künftig mit aktueller Tagespresse versorgt. Die «Queen Victoria» kommt in Hamburg in die Werft. Und die Mein-Schiff-Flotte wächst. Hier die Neuigkeiten für Freunde der Kreuzfahrt: MEHR

clearing
Die Präsidentin der Lutherweg-Gesellschaft Sonja Hahn präsentiert den neuen Pilgerführer. Der erste umfassende Wander- und Pilgerführer zum Lutherweg in Sachsen-Anhalt ist ein Erfolg. Foto: Peter Endig

Wittenberg/Eisleben. Seit 2008 gibt es den Lutherweg in Sachsen-Anhalt. Und der ist gefragt. Mit Blick auf das 500-jährige Reformationsjubiläum 2017 wird die Pilgerstrecke weiter ausgebaut - auch über Landesgrenzen hinweg. MEHR

clearing
Rund 300 Quadratmeter Meter Kunst am Hafen: Das XXL-Bild «'t Skildermuurtje» erhält jetzt eine digitale Erweiterung. Foto: Forvision/Lotte Hoeksema

Köln. Das kürzlich fertiggestellte XXL-Gemälde des Amsterdamer Künstlers Sit auf der niederländischen Insel Texel erhält eine Fortsetzung in der digitalen Welt. MEHR

clearing
Touristen aus aller Welt drängen sich vor Schloss Neuschwanstein. Foto: Stefan Puchner

München. Der Bodensee und der Chiemsee sind zwar schön, doch am liebsten besuchen Deutschlandreisende das Schloss Neuschwanstein. Bereits im Vorjahr wurde das Bayerische Schloss auf Platz 1 gewählt. MEHR

clearing
«Ländliches Idyll mit Gesamtkonzept»: Der Bahnhof im osthessischen Hünfeld wurde zum attraktivsten Kleinstadtbahnhof gekürt. Foto: Arne Dedert

Berlin. Auf welchen Bahnhöfen fühlen sich die Fahrgäste am wohlsten? Jedes Jahr sucht die Allianz pro Schiene zwei gelungene Beispiele. Diesmal gingen die Ehrungen nach Sachsen und Hessen. MEHR

clearing
Alles Käse: Rund 100 Senner werden bei der Almkäse-Olympiade in Galtür erwartet. Foto: TVB Paznaun-Ischgl

Berlin. Alles Käse in Galtür, wenn mehr als 100 Senner zur «Alm-Käse Olympiade» anreisen. Besucher dürfen schlemmen - genau wie in Rimini. Dort wird bei der «Gelato World Tour» die angeblich weltbeste Eissorte gekürt. In Tschechien dreht sich alles um Wein. MEHR

clearing
Grenzenlose Freiheit vor majestätischer Kulisse: Werfenweng ist ein El Dorado für Paraglider. Foto: Austriafly

Werfenweng. Werfenweng, das Bergdorf im Salzburger Land, ist ein beliebtes Reiseziel für Gleitschirmpiloten. In nur einer Woche können mutige Urlauber selbst das Fliegen lernen. Gästen versüßt ein einzigartiges Mobilitätskonzept den Abschied vom eigenen Auto. MEHR

clearing
In der Nähe von Sopron wurde Geschichte geschrieben: Am 19. August fand hier das Paneuropäische Picknick statt. Foto: Ungarisches Tourismusamt

Sopron. Vor 25 Jahren bekam der Eiserne Vorhang Risse: In der Nähe des ungarischen Sopron flüchteten DDR-Bürger während des Paneuropäischen Picknicks. Von der Grenze ist nicht mehr viel zu sehen. Doch Stadt und Region sind auch so einen Besuch wert. MEHR

clearing
Laut der Auswertung für das Jahr 2013 fielen 28 115 Flüge an den fünf größten deutschen Airports ganz aus oder starteten oder landeten mehr als drei Stunden verspätet. Foto: Hannibal

Frankfurt. Eine Firma, die sich mit Fluggastrechten befasst, hat die fünf größten Airports in Deutschland unter die Lupe genommen - Frankfurt, München, Düsseldorf, Hamburg und Berlin. Das Ergebnis: 2013 gab es deutlich mehr Flugausfälle und Verspätungen. MEHR

clearing
Praktische Anwendung: Vor allem jüngere Urlauber behelfen sich im Ausland mit Übersetzungs-Apps. Foto: Michael Kappeler

Berlin. Mal eben nach dem Weg fragen oder im Restaurant Essen bestellen: Im Ausland wird das oft zum Problem. Jeder vierte Reisende verlässt sich hierbei inzwischen auf Apps. Doch auch die gute alte Zeichensprache hat noch lange nicht ausgedient. MEHR

clearing
Endlose Schützengräben durchziehen den Berg oberhalb von Kobarid. Foto: Thomas Brey

Kobarid. In Slowenien kann man in Schützengräben des Ersten Weltkriegs auch nach 100 Jahren den Horror des «Abnutzungskrieges» nachvollziehen. Ein «Friedensweg» führt in Museen, Beinhäuser und auf Friedhöfe. MEHR

clearing
Gerade Kletteranfänger sollten bei der Tourplanung ihre Kondition gut einschätzen und Klettersteige anhand ihrer Klassifikationen auswählen. Foto: Franziska Gabbert

Bad Tölz. Klettersteige scheinen sicher und sind für jedermann zugänglich - ein Grund, warum sich immer wieder Menschen überschätzen und in Bergnot geraten. Mit der richtigen Routenplanung und entsprechenden Sicherheitsvorkehrung wäre das oft vermeidbar. MEHR

clearing
Alles im Fluss: Beim Totally Thames-Festival feiern die Londoner den ganzen September lang die Themse mit unzähligen Veranstaltungen. Foto: The Mayor's Thames Festival/Eva Piscova

Berlin. Früher undenkbar, bald Realität: Auf Balearischen Stränden gibt es bald Internet per WLAN. An der Costa Blanca lassen sich Strandliegen nun online reservieren. In Teltow kann man die Berliner Mauer bemalen und das Themse-Festival lockt nach London. MEHR

clearing
Bei einer Flugannullierung muss die Airline ihre Passagiere mit Speisen und Getränken versorgen. Foto: Oliver Berg

Rüsselsheim. Verspätet sich ein Flug massiv, muss sich eine Airline um kranke Passagiere kümmern und ihnen - wie anderen Passagieren auch - Speisen und Getränke zur Verfügung stellen. Tut sie das nicht, steht den kranken Passagieren Schadenersatz zu. MEHR

clearing
Schwer was los - beim Archäologischen Festival können Aufführungen mit mittelalterlichen Kämpfern bestaunt werden. Foto: www.biskupin.pl/Mariusz Kazik

Biskupin. Das Freilichtmuseum im polnischen Biskupin hat einen Ruf für ungewöhnliche Veranstaltungen. Längst etabliert ist das Archäologische Festival, das es in diesem Jahr zum 20. Mal gibt. MEHR

clearing
Rotbäckige Äpfel sind nicht weniger ein Wahrzeichen des Alten Landes als der Leuchtturm von Wisch. Foto: Tourismusverband LK Stade

Jork. Apfelbäume, so weit das Auge reicht. Das Alte Land vor den Toren Hamburgs ist bekannt für das beliebteste Obst der Deutschen. Für die Obstbauern beginnt mit der Ernte ab September die Hauptsaison, bis nach Sibirien werden die Äpfel inzwischen verkauft. MEHR

clearing
Am Strand liegen und nichts tun - das ist für viele der perfekte Urlaub. Foto: Andreas Heimann

Hamburg. Berge oder Meer? Das ist für manche jedes Jahr die gleiche Frage bei der Urlaubsplanung. Für andere stellt sie sich nie: Sie fahren entweder immer ins Gebirge oder immer an den Strand. Aber wie erklärt sich das? MEHR

clearing
Eindrucksvolles Panorama: Zahlreiche Filmproduzenten drehen in Chicago. Foto: Michael Zehender

Chicago. Bei Film und USA denken viele an Hollywood. Doch lange bevor die Westküste zum Zentrum der Filmindustrie wurde, drehten die Stars in Chicago. Noch immer geben sich die Schauspieler die Klinke in die Hand - und Touristen begeben sich auf ihre Spuren. MEHR

clearing
Geschlossene Geschäfte und Restaurants: Im August flüchten die Römer ans Meer. Foto: Hans-Jochen Kaffsack

Rom. Eine der chaotischsten Städte steht Mitte August fast völlig still. Mit leeren Straßen und geschlossenen Läden zeigt das sonst so wuselige Rom sich von einer ganz anderen Seite. Die mag nicht jeder. MEHR

clearing
Kommt im Dan-Brown-Bestseller nicht vor, gibt für den «Sakrileg»-Film aber eine wichtige Kulisse ab: die Kathedrale von Lincoln in Nordengland. Archivfoto: Visit Britain

München. Game of Thrones»-Fans reisen nach Kroatien. Der Film «Sakrileg» löste einen Tourismus-Boom in Paris und Großbritannien aus. Auch die Deutschen reisen gerne an Orte, die sie zuvor im Kino oder im Fernsehen gesehen haben. Das zeigt eine Umfrage. MEHR

clearing
«Our bridges can no longer withstand your gesutres of love»: Paris hat den Liebesschlössern den Kampf angesagt. Foto: Gerd Roth

Paris. Auf Pariser Brücken wiegt Zuneigung besonders schwer. Tonnenweise hängen Liebesschlösser von Paaren aus aller Welt an den Geländern. Die Statik versagt, die Touristen sind gefährdet. Nun sagt Paris den Schlössern den Kampf an. MEHR

clearing
Wandern mit Hund - das nennt sich Animal-Trekking. Foto: Marius Becker

Bad Harzburg. Ob am Tag oder in der Nacht, ob mit neuestem Equipment oder traditioneller Ausrüstung, ob barfuß oder gleich komplett nackt: Das Wandern ist beliebt - und lockt ganz unterschiedliche Typen. Eine Motivsuche. MEHR

clearing
Bei den Wassertemperaturen macht der Strandurlaub richtig Spaß. Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburg. Der Blick auf die weltweiten Wassertemperaturen zeigt derzeit kaum Veränderung zur Vorwoche. Nur an der kalifornischen Küste gab es in der vorigen Woche einen Temperatursturz. MEHR

clearing
Der ADAC-Postbus hält bald auch in Aachen, Kiel, Rostock und Mainz. Foto: Jan Woitas

Bonn/Berlin. Der Fernbusmarkt in Deutschland nimmt weiter Fahrt auf: Der ADAC Postbus wird künftig 60 Ziele ansteuern. Bisher waren es 30. Zu den neuen Stationen gehören unter anderem Aachen, Kiel, Rostock, Mainz und Jena. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE