E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Airline-News: Neue Verbindungen und nonstop nach Brisbane

Neuigkeiten von den Airlines: Jetstar bringt Australienurlaubern nun von der Ostküste ins Outback. Der Billigflieger Pobeda bietet eine neue Verbindung von Leipzig/Halle nach Moskau an. Und Südamerika-Reisende fliegen mit Avianca von München direkt nach Bogota.
Vom Flughafen Leipzig/Halle ist mit dem russischen Billigflieger Pobeda nun ein Flug nach Moskau möglich. Foto: Peter Endig Vom Flughafen Leipzig/Halle ist mit dem russischen Billigflieger Pobeda nun ein Flug nach Moskau möglich.

Pobeda fliegt von Leipzig/Halle nach Moskau

Der russische Billigflieger Pobeda hat eine neue Verbindung zwischen Leipzig/Halle und Russlands Hauptstadt Moskau aufgenommen. Angeflogen wird Moskau-Wnukowo rund 30 Kilometer südwestlich des Stadtzentrums, wie der Flughafen Leipzig/Halle mitteilt. Die Flüge starten montags, mittwochs und freitags. Mit dem Aeroexpress erreichen Russland-Reisende vom Airport aus in 35 Minuten Fahrzeit das Moskauer Zentrum. Moskau hat drei internationale Flughäfen: Scheremetjewo, Domodedowo und Wnukowo.

Nonstop von Brisbane ins Outback

Die Airline Jetstar bietet ab 3. August Nonstop-Flüge von Australiens Ostküste ins Outback. Montags, mittwochs und freitags wird die Verbindung zwischen Brisbane und Ayers Rock/Uluru bedient, wie die Qantas-Tochter mitteilt. Es sei der erste Nonstop-Flug auf dieser Route. Der Berg Ayers Rock gehört zu den bekanntesten australischen Sehenswürdigkeiten.

Neuer Nonstopflug von München nach Kolumbien

Die Fluggesellschaft Avianca verbindet München im Winter nonstop mit der kolumbianischen Hauptstadt Bogota. Vom 17. November an wird es wöchentlich fünf Flüge geben, wie die Airline mitteilt. Es handele sich um den ersten Direktflug zwischen Süddeutschland und Bogota. Über das Drehkreuz der kolumbianischen Fluggesellschaft erreichen Reisende mit Avianca mehr als 20 Ziele in Kolumbien und mehr als 60 Ziele in Südamerika.

Neue Tarife für Übergepäck bei Lufthansa

Bei Lufthansa gilt ab dem 18. April ein neues Preismodell für Übergepäck , Sportgepäck und den Transport von Tieren in Kabine und Frachtraum. Die Gebühren staffeln sich künftig nach Zonen, abhängig von der Flugstrecke. Auf Inlandsflügen, Verbindungen in den Nahen Osten und kurzen Interkontinentalstrecken sinken die Gebühren, wie die Fluggesellschaft mitteilt. Auf mittleren und langen Interkontinentalflügen steigen die Kosten dagegen. Bisher hat Lufthansa lediglich zwischen Europa- und Fernflügen unterschieden.

Neue Dachterrasse am Frankfurter Flughafen

Der Frankfurter Flughafen hat im Transitbereich von Terminal 1 eine neue Dachterrasse. Wartende Reisende können von dort Starts und Landungen beobachten, wie die Flughafengesellschaft mitteilt. Eine Info-Tafel erklärt die Abläufe auf dem Vorfeld des größten deutschen Flughafens. Die ausschließlich für Passagiere im Non-Schengen-Bereich begehbare Terrasse ist täglich von 5.00 bis 23.00 Uhr geöffnet.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Reise

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen