Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Frankfurt am Main 29°C

Ausweichziel für die USA: Kanada als Reiseland boomt

Des einen Leid ist des anderen Freud: Manch ein Urlauber meidet derzeit die USA. Die Touristen verbringen die schönste Zeit des Jahres lieber im Nachbarland der Vereinigten Staaten.
Kanada obenauf: Das Land mit dem Ahornblatt auf der Flagge wird in diesem Jahr bei vielen deutschen Reiseveranstaltern deutlich stärker gebucht als 2016. Foto: Chris Melzer/dpa-tmn Kanada obenauf: Das Land mit dem Ahornblatt auf der Flagge wird in diesem Jahr bei vielen deutschen Reiseveranstaltern deutlich stärker gebucht als 2016. Foto: Chris Melzer/dpa-tmn
Washington. 

Präsident Donald Trump ist derzeit eher keine Werbung für Urlaub in den USA. Das Nachbarland Kanada hingegen erlebt gerade einen regelrechten Touristenboom.

Von bis zu 30 Prozent mehr Gästen im Vergleich zu 2016 berichten deutsche Reiseveranstalter auf der Reisemesse IPW (3. bis 7. Juni) in Washington. „Kanada ist ein Ausweichziel”, sagt Jörn Krausser von Dertour mit Blick auf die USA. Im Gegensatz zum US-Dollar ist der kanadische Dollar im Verhältnis zum Euro derzeit günstig. Und der Eintritt in alle Nationalparks Kanadas ist in diesem Jahr frei - der Grund dafür ist das 150-jährige Bestehen des Landes.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Reise

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse