E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Emirate planen Erstattung der Mehrwertsteuer für Touristen

Besucher der Vereinigten Arabischen Emirate können sich freuen: Das Land will Touristen bei Ausreise die gezahlte Mehrwertsteuer erstatten. Und das soll vollautomatisch und elektronisch gehen.
Dubai und die Emirate sind wegen riesiger Malls bei Shopping-Touristen beliebt - das Land will Urlaubern die Mehrwertsteuer erstatten. Foto: Andrea Warnecke Dubai und die Emirate sind wegen riesiger Malls bei Shopping-Touristen beliebt - das Land will Urlaubern die Mehrwertsteuer erstatten.
Abu Dhabi. 

Touristen in den Vereinigten Arabischen Emiraten können sich künftig nach dem Shopping die Mehrwertsteuer zurückerstatten lassen. Auf entsprechende Pläne der Steuerbehörde des Landes weist Dubai Tourism hin.

Das System zur Erstattung der Steuer bei Ausreise aus dem Land soll laut örtlichen Medienberichten vollautomatisch und elektronisch funktionieren. Die Einführung des Systems ist für die zweite Jahreshälfte 2018 geplant.

Die Vereinigten Arabischen Emirate und Saudi-Arabien hatten die Mehrwertsteuer in Höhe von fünf Prozent am 1. Januar 2018 eingeführt. Die Maßnahme soll angesichts sinkender Ölpreise die Staatseinnahmen auf eine breitere Basis stellen und für stabile Finanzen sorgen.

Das Emirat Dubai verzeichnete im ersten Halbjahr 2018 ein Besucherwachstum aus Deutschland von 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie die Tourismusvertretung mitteilt. Insgesamt kamen 302.000 Gäste aus Deutschland. Gezählt wurden 8,1 Millionen internationale Übernachtungsgäste.

Wie bereits angekündigt, plant Dubai den Bau einer neuen Riesen-Mall mit 750.000 Quadratmetern Fläche. Der Komplex Dubai Square soll im Viertel Dubai Creek Harbour gebaut werden, etwa zehn Minuten vom Dubai International Airport entfernt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Reise

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen