E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 22°C

Flixbus führt Reservierungen ein

Kunden haben es sich schon länger gewünscht. Nun kommt Flixbux der Forderung nach. Das Unternehmen testet Sitzplatz-Reservierungen für seine Fernbusse. Bald geht's los.
Fahrgäste können Sitzplätze demnächst reservieren. Foto: Julian Stratenschulte/dpa Fahrgäste können Sitzplätze demnächst reservieren.
Berlin. 

Fahrgäste von Flixbus können nun auch Sitzplätze reservieren. Zunächst sind auf ausgewählten Verbindungen ab dem 8. Februar feste Plätze buchbar, wie ein Sprecher sagte.

„Es handelt sich um ein Pilotprojekt, dass wir aufgrund der großen Kundennachfrage initiiert haben”, sagte der Sprecher. Eine Reservierung kostet mindestens 1,50 Euro. Für Plätze am Tisch werden 2 Euro fällig, für die erste Reihe oben im Doppeldecker 4 Euro.

Der deutsche Marktführer erschließt sich damit eine neue Einnahmequelle neben der Buchung von Zusatzgepäck. Nach dem Pilotprojekt in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich und Tschechien soll die Reservierung europaweit kommen. Flixbus betonte, Fahrgäste könnten in jedem Bus weiterhin auch ohne Reservierung reisen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Reise

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen