Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Funkturm, Schützen- und Erntefeste rufen

Die Wartungsarbeiten sind abgeschlossen. Nun kann der Berliner Funkturm wieder besucht werden. Foto: Matthias Balk Die Wartungsarbeiten sind abgeschlossen. Nun kann der Berliner Funkturm wieder besucht werden. Foto: Matthias Balk
Berlin. 

Berlin ist ein Touristenmagnet. Wer in die Hauptstadt reist, kann nun wieder den Funkturm besuchen. Hannover feiert derweil seine eigene Wiesn und Dithmarschen die Kohlernte. Wer es ruhiger mag, kann sich über neue Wanderrouten freuen.

Berliner Funkturm öffnet wieder

Der Berliner Funkturm öffnet am 17. September wieder für Besucher. Die Aussichtsplattform und das Restaurant waren wegen Wartungsarbeiten zweieinhalb Monate lang geschlossen. Dabei wurden Stahlstreben ersetzt und das Gerüst frisch gestrichen. Der 87 Jahre alte Stahlbau steht auf dem Messegelände. Das Restaurant befindet sich auf 55 Metern Höhe, die Plattform auf 126 Metern. Die Plattform hat montags von 10.00 bis 20.00 Uhr und dienstags bis sonntags von 10.00 bis 23.00 Uhr geöffnet, das Restaurant mittwochs bis sonntags von 11.30 bis 23.00 Uhr, dienstags ab 18.00 Uhr. Der Eintritt kostet 4,50 Euro, ermäßigt 2,50 Euro.

Schützenfest ohne Schützen - Wiesn in Hannover

Ein bisschen dürfte es wie auf dem weltberühmten Rekord-Schützenfest zugehen, wenn Niedersachsens Landeshauptstadt zur Wiesn lädt. Vom 27. September bis zum 13. Oktober feiert Hannover ein «kleines Oktoberfest» , wie Hannover Marketing und Tourismus ankündigt. Auf dem Schützenplatz stehen Festzelte mit Bands, ein Riesenrad und andere Fahrgeschäfte. Es gibt einen Dirndl-Wettbewerb und bayrische Spezialitäten, wie Haxn, Brezen, Leberkäse oder Weißwurst. Ganz lassen sich die norddeutschen Wirte das Zepter offenbar nicht aus der Hand nehmen: Auf der Speisekarte stehen auch Grünkohl oder das hannoversche Kultgetränk «Lütje Lage».

Dithmarschen feiert Kohltage

Der Kohl ist reif - und Dithmarschen feiert die Ernte. Vom Wirsing über den Spitzkohl bis zum Rotkohl reichen die kulinarischen Hauptdarsteller auf den 27. Dithmarscher Kohltagen . Vom 17. bis zum 22. September feiert das größte Kohlanbaugebiet Europas das vitaminreiche Gemüse. Das teilt Dithmarschen Tourismus mit. 50 Restaurants an der Nordseeküste servieren Kohlbrot, Sauerkraut und andere typische Gerichte der Region. Informationen unter Tel.: 0481/212 25 55.

Nationalpark Harz bietet Wanderungen zur Hirschbrunft an

Im Nationalpark Harz gibt es in den kommenden Wochen wieder zahlreiche geführte Wanderungen anlässlich der Hirschbrunft . In Begleitung von Rangern können Besucher das Rotwild unter anderem am Clausthaler Flutgraben bei Sonnenberg, am Molkenhaus bei Bad Harzburg und an der Wildtierbeobachtungsstation im Odertal bei St. Andreasberg erleben. Zugleich weist die Nationalparkverwaltung darauf hin, dass kleinere Waldstücke im Oberharz während der Brunftzeit für Wanderer gesperrt werden, um die Tiere nicht zu stören.

Besonderes Label kennzeichnet seniorenfreundliche Hotels

Ein stufenloser Zugang zum Hotel oder eine Matratze in Mindesthöhe: Diese Kriterien finden Ältere unter dem Label «Senior Comfort» zusammengefasst. Es wurde gemeinsam vom Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA), der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) sowie dem Hotelbuchungsportal HRS entwickelt. Die Auszeichnung soll Senioren beim Verreisen die Gewissheit geben, dass bestimmte Ansprüche erfüllt werden. In jedem Fall muss das Hotel Zimmer anbieten, die für Rollstuhlfahrer oder Rollatorbenutzer genügend Platz bieten. Außerdem bieten viele der ausgezeichneten Häuser älteren Reisenden einen Gepäckträgerservice, eine gut lesbare Speisekarte mit großer Schrift, einen bodengleiche Dusche und einen zentralen Schalter für die Zimmerbeleuchtung an.

Einheitliche Wanderkarte für ganzen Weserberglandweg

Was es für andere Fernwanderwege längst gibt, liegt jetzt auch für den neuen Weserberglandweg vor: Eine einheitliche und übersichtliche Karte für die gesamte Strecke. «Wir sind froh, dass wir das jetzt geschafft haben», sagte Petra Wegener, Geschäftsführerin des Weserbergland Tourismus . Der Wanderführer im Maßstab 1:50 000 bietet nicht nur Kartenmaterial für jede der 13 Etappen, sondern auch ausführliche Beschreibungen, Informationen zur Wanderregion und praktische Hinweise, unter anderem zu Unterkünften. Der rund 200 Kilometer lange Weserberglandweg wurde im vergangenen Jahr eingeweiht. Er führt von Hann. Münden bis nach Porta Westfalica.

Zur Startseite Mehr aus Reise

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse