E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Hapag-Lloyd Cruises bestellt Adults-only-Expeditionsschiff

Eine Reise zum Polarmeer der besonderen Art soll ein neues Expeditionsschiff von Hapag-Lloyd Cruises ermöglichen. Die „Hanseatic spirit” nimmt nur Erwachsene auf und verfügt über 120 Kabinen und Suiten.
Im zweiten Quartal 2021 soll das neue Expeditionskreuzfahrtschiff „Hanseatic spirit” an den Start gehen - ausschließlich mit Erwachsenen an Bord. Foto: Hapag-Lloyd Cruises/dpa-tmn Im zweiten Quartal 2021 soll das neue Expeditionskreuzfahrtschiff „Hanseatic spirit” an den Start gehen - ausschließlich mit Erwachsenen an Bord.
Hamburg. 

Hapag-Lloyd Cruises hat ein weiteres Expeditionskreuzfahrtschiff bestellt. Die „Hanseatic spirit” soll von der norwegischen Vard Werft gebaut und im zweiten Quartal 2021 in Dienst gestellt werden, teilte die Reederei mit.

Besonderheit: Bei dem Schiff mit maximal 230 Passagieren handelt es sich um ein Adults-only-Schiff, sprich es dürfen nur Erwachsene an Bord. Bereits im Mai hatte der Aufsichtsrat der Tui-Gruppe grundsätzlich grünes Licht für ein drittes neues Expeditionsschiff gegeben.

Im kommenden Jahr stellt Hapag-Lloyd Cruises bereits zwei neue Expeditionskreuzfahrtschiffe in Dienst, die „Hanseatic nature” und die „Hanseatic inspiration”. Beide Neubauten mit Platz für jeweils maximal 230 Passagiere besitzen die höchste Eisklasse für Passagierschiffe und werden unter anderem in Arktis und Antarktis unterwegs sein. Die bisherige „Hanseatic” wird die Flotte von Hapag-Lloyd Cruises im Herbst 2018 verlassen.

Die jetzt bestellte 139 Meter lange „Hanseatic spirit” wird wie ihre Schwesterschiffe die höchste Eisklasse für Passagierschiffe erhalten. Auf sieben Passagierdecks befinden sich 120 Kabinen und Suiten, außerdem gibt es an Bord drei Restaurants.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Reise

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen