Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Kreuzfahrt-News: Drei neue Schiffe werden gebaut

Die Reedereien berieten sich auf kommende Expeditionen vor. Zwei neue Schiffe befinden sich derzeit im Bau. Ein drittes im Bau befindliches Schiff bedient das Luxussegment.
Die „World Explorer” von Nicko Cruises geht im Sommer 2019 an den Start. Foto: Nicko Cruises/dpa-tmn Die „World Explorer” von Nicko Cruises geht im Sommer 2019 an den Start.

Nicko Cruises bietet ab 2019 auch Hochseekreuzfahrten an

Der Flussreiseanbieter Nicko Cruises bietet ab 2019 auch Hochseekreuzfahrten an. Derzeit befindet sich dafür das Expeditionsschiff „World Explorer” im Bau. Nach Unternehmensangaben bietet es Fünf-Sterne-Niveau.

Platz an Bord ist für maximal 200 Passagiere. Elf verschiedene Kabinenkategorien zwischen der 17 Quadratmeter großen Expeditionskabine und der 44 Quadratmeter großen Explorer-Suite soll es geben. Daneben sind ein Wellness- und Fitnessbereich, eine Observatory Lounge mit Glaskuppel und ein Theater geplant. In der Premierensaison stehen unter anderem Fahrten in Westeuropa, im Mittelmeer, im Baltikum und im Nordland auf dem Programm. Mit einer Länge von 126 Metern seien auch kleine Häfen und besondere Fahrtrouten erreichbar, zum Beispiel London oder die norwegische Innenpassage.

Neues Celebrity-Schiff für die Galapagos-Inseln

Celebrity Cruises lässt ein neues Kreuzfahrtschiff für den Einsatz rund um die Galapagos-Inseln im Pazifik bauen. Die „Celebrity Flora” mit Platz für maximal 100 Passagiere soll ab Mai 2019 von der Insel Baltra aus in See stechen, wie die US-Reederei ankündigte. Der luxuriöse Neubau im Stil einer Jacht soll laut Unternehmen besonders umweltfreundlich sein, etwa durch bessere Motoren.

Neues Regent-Luxusschiff heißt „Seven Seas Splendor”

Die Schwester des Luxus-Kreuzfahrtschiffs „Seven Seas Explorer” wird „Seven Seas Splendor” heißen. Den Namen gab die US-Reederei Regent Seven Seas Cruises bekannt. Die Auslieferung des Neubaus, der ausschließlich Suiten haben wird, ist für 2020 geplant. Regent Seven Seas Cruises gehört zur Norwegian Cruise Line Holding.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Reise

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse