Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Mehr Zeit einplanen: Wartungsarbeiten in Autobahntunneln

Wer im Herbst mit dem Auto in Richtung Süden unterwegs ist, sollte vorher die geplante Strecke überprüfen. Denn in mehreren Tunneln in Deutschland und den Alpenländern finden Wartungs- und Reinigungsarbeiten statt.
Auch der 17 km lange Gotthardtunnel ist von den Wartungs- und Reinigungsarbeiten betroffen. Foto: Urs Flueeler/dpa Auch der 17 km lange Gotthardtunnel ist von den Wartungs- und Reinigungsarbeiten betroffen.
München. 

Im Herbst müssen Autofahrer damit rechnen, dass einige Fernstraßentunnel gesperrt oder eingeschränkt befahrbar sind. Das betrifft besonders Tunnel in Deutschland und den Alpenländern. Reisende sollten ihre Routen umplanen oder mehr Zeit einkalkulieren. Darauf weist der ADAC hin.

Eine Übersicht, wo Autofahrer mit Wartungs- und Reinigungsarbeiten rechnen müssen:

- auf der A 2 Luzern - Chiasso in der Schweiz der Gotthardtunnel

- auf der österreichischen A 2 bei Klagenfurt die Tunnel Lendorf, Falkenberg und Ehrentalerberg

- auf der Tauernautobahn A 10 in Österreich die Tunnelgruppe Werfen, der Ofenauer und Hiefler Tunnel sowie der Reit- und Oswaldibergtunnel

- auf der deutschen A 7 Ulm - Füssen/Reutte der Grenztunnel Füssen.

- auf der deutschen A 8 Luxemburg - Saarlouis der Tunnel Pellinger Berg.

- auf der A 6 bei Lyon in Frankreich der Tunnel de Fourviere am zweiten Oktober-Wochenende

Immerhin wird die monatelange Sperre des Arlbergtunnels auf der österreichischen Schnellstraße S 16 am Freitagabend (29. September) aufgehoben.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Reise

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse