Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 7°C

Neue Flugrouten: Tripolis, Mailand, Casablanca

Lufthansa und ihre Tochterfirma Germanwings bieten neue Flugverbindungen an. Dabei geht es um die Ziele Mailand, Tripolis, Tanger und Casablanca. Zudem erhebt Air Berlin einen Kreditkartenzuschlag.
Berlin. 

Lufthansa und ihre Tochterfirma Germanwings bieten neue Flugverbindungen an. Dabei geht es um die Ziele Mailand, Tripolis, Tanger und Casablanca. Zudem erhebt Air Berlin einen Kreditkartenzuschlag.

Lufthansa fliegt nach Mailand und Tripolis

Sechsmal pro Woche fliegt Lufthansa ab sofort von Berlin nach Mailand. Außer samstags startet der Flieger jeden Tag um 20.35 Uhr in Tegel und landet in Mailand-Linate um 22.20 Uhr, teilte die Fluggesellschaft mit. Der Rückflug startet von Montag bis Samstag um 6.55 Uhr in Mailand-Linate und erreicht Tegel um 8.40 Uhr. Mit dem Umzug auf den neuen Hauptstadtflughafen im Juni soll es laut Lufthansa zwölf Verbindungen pro Woche nach Mailand geben. Zudem fliegt Lufthansa wieder in die libysche Hauptstadt Tripolis. Die Verbindung war nach dem Ausbruch der Unruhen in dem nordafrikanischen Land eingestellt worden. Künftig werde Tripolis dreimal pro Woche - montags, donnerstags und sonntags - von Frankfurt am Main aus angeflogen.

Germanwings fliegt ab Köln/Bonn nach Tanger und Casablanca

Germanwings nimmt vom Flughafen Köln/Bonn zwei weitere afrikanische Ziel in seinen Flugplan auf. Ab dem Sommer geht es jeweils donnerstags nach Tanger in Marokko, wie die Fluggesellschaft mitteilt. Daneben wird Casablanca jeweils mittwochs angeflogen. Außerdem stockt Germanwings die Verbindung nach Klagenfurt auf. Künftig gibt es täglich Flüge in die österreichische Stadt. Von Mai bis Anfang Juli sowie von Ende August bis Ende Oktober gibt es zudem eine weitere Verbindung nach Split. In diesem Zeitraum wird die kroatische Stadt dann außer Mittwoch täglich angeflogen.

Air Berlin erhebt Kreditkartenzuschlag

Air Berlin führt wie zuvor bereits andere Fluggesellschaften eine Gebühr für das Buchen per Kreditkarte ein. Der Zuschlag in Höhe von sieben Euro ist seit dem 1. Februar für alle Zahlungen fällig, die in Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Finnland, Großbritannien und der Schweiz getätigt werden, wie eine Sprecherin erklärte. Bisher fiel eine Kreditkartengebühr nur bei Online-Buchungen an. Große Airlines wie Lufthansa oder Air-France-KLM erheben bereits einen Zuschlag für das Zahlen mit Kreditkarte.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Reise

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse