Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 23°C

Reise-Infos: Hoch über London und Outdoor-Erlebnispark

Abenteuer-Urlauber können sich freuen: In London gibt es nun eine Seilrutsche, mit der man am Big Ben vorbei schwingt und eine außergewöhnliche Perspektive über die Stadt bekommt. Auch interessant: Ein Erlebnispark in Colorado mit Hochseilparcours und Baumwipfeltour.
Nichts für Angsthasen: Am Big Ben kann man künftig mit einer Seilrutsche vorbeifliegen. Photo: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild Foto: Jens Kalaene Nichts für Angsthasen: Am Big Ben kann man künftig mit einer Seilrutsche vorbeifliegen. Photo: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild Foto: Jens Kalaene

Hoch über London: Seilrutsche soll Besucher anlocken

Mit 80 Kilometern pro Stunde an Big Ben, Westminster Abbey und der Themse vorbeifliegen: Das verspricht das britische Unternehmen Zip World , das zwölf Wochen lang im Herzen von London eine 225 Meter lange Seilrutsche betreibt. Im Gegensatz zum Riesenrad London Eye, das ebenfalls einen spektakulären Blick auf die britische Hauptstadt bietet, ist die Zip Line nichts für Angsthasen: Die Fahrgäste hängen an einem Drahtseil, das quer durch den Londoner Archbishop's Park gegenüber dem britischen Parlamentsgebäude gespannt ist. Dem Betreiber zufolge ist die Londoner Zip Line die größte und schnellste Seilrutsche der Welt. Tickets für Erwachsene kosten umgerechnet etwa 25 Euro.

Aspen in Colorado erhält einen Outdoor-Erlebnispark

Im Skigebiet Aspen Snowmass im US-Bundesstaat Colorado öffnet im Sommer 2018 ein neuer Outdoor-Erlebnispark. Zum Lost Forest am Snowmass Mountain sollen eine Rodelbahn, eine Zipline-Baumwipfeltour, Hochseilparcours, eine Kletterwand und ein Netz an Wander- und Mountainbikestrecken gehören. Darauf macht die Tourismusvertretung von Aspen Snowmass aufmerksam. Die Rodelbahn für Sommer wie Winter öffnet bereits im Dezember. Aspen ist bislang vor allem ein Ziel für Wintersportler.

Neuer Standort für Aldiana-Club

Der geplante Aldiana-Ferienclub in der Dominikanischen Republik soll 2018 an einem anderen Standort öffnen als bislang geplant. Nicht bei Punta Cana im Osten der Insel, sondern im Norden bei Puerto Plata entsteht die neue Anlage, wie Aldiana mitteilt. Der Club Cabarete wird an einem 300 Meter langen Sandstrand liegen und über 320 Zimmer und Suiten verfügen. Im Hinterland befindet sich der Nationalpark El Choco. Nach Fertigstellung wird der Club die einzige Aldiana-Anlage auf der Fernstrecke sein.

„Labranda World” von FTI auf Fuerteventura öffnet 2018

Die neue FTI-Ferienanlage „Labranda World” auf Fuerteventura wird voraussichtlich erst im ersten Halbjahr 2018 öffnen. Das teilte der Reiseveranstalter mit. Noch lasse sich der Termin nicht weiter präzisieren. Zuletzt war die Eröffnung für die Wintersaison 2017/18 angekündigt worden. Im November 2016 war noch vom Juli 2017 die Rede gewesen. FTI baut die alte Ferienanlage „Stella Canaris” auf Fuerteventura zu einer „Labranda World” um. Labranda ist die Konzepthotelmarke des Veranstalters. In dem neuen Ferienkomplex soll es insgesamt acht Hotels im Vier- und Fünf-Sterne-Bereich geben, außerdem zahlreiche Restaurants, eine Wasserwelt, Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie Spa- und Gesundheitseinrichtungen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Reise

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse