E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C

Rotes Meer in Ägypten erreicht 28 Grad

Noch ist es kühl im Mittelmeerraum. Die Wassertemperaturen übersteigen die 20 Grad nur in einigen Regionen knapp. Wer es gerne richtig warm hat, muss andere Meere aufsuchen.
Die Wassertemperaturen im Mittelmeerraum überschreiten die 20-Grad-Marke nur in manchen Regionen knapp. Bei El Arenal an der Playa de Palma auf Mallorca liegt die Wassertemperatur bei momentan 17 Grad. Foto: Bodo Marks Die Wassertemperaturen im Mittelmeerraum überschreiten die 20-Grad-Marke nur in manchen Regionen knapp. Bei El Arenal an der Playa de Palma auf Mallorca liegt die Wassertemperatur bei momentan 17 Grad.
Hamburg. 

Das Mittelmeer ist noch kühl, kommt aber in einigen Regionen bereits wieder über die 20-Grad-Marke. Das teilt der Deutsche Wetterdienst mit.

Auf Korfu zum Beispiel hat das Wasser derzeit 21 Grad, informiert der Deutsche Wetterdienst. In Antalya und auf Zypern werden 20 Grad erreicht.

Wer richtige Badetemperaturen sucht, muss etwas länger fliegen: Das Rote Meer in Ägypten liegt in dieser Woche bei 28 Grad. Auch Südostasien, der Indische Ozean und die Karibik bieten Temperaturen deutlich jenseits der 25 Grad - auf Mauritius sind es sogar 31 Grad.

Wassertemperaturen in Europa:
Biskaya 12-15
Algarve 17
Azoren 17-18
Kanarische Inseln 18-19
Französische Mittelmeerküste 16-17
Östliches Mittelmeer 19-21
Westliches Mittelmeer 16-19
Adria 16-20
Schwarzes Meer 14-17
Madeira 18
Ägäis 18-20
Zypern 20
Antalya 20
Korfu 21
Tunis 17
Mallorca 17
Valencia 17
Biarritz 14
Rimini 16
Las Palmas 19
Wassertemperaturen an Fernreisezielen:
Rotes Meer 28
Südafrika 18
Mauritius 31
Seychellen 32
Malediven 29
Sri Lanka 31
Thailand 29
Philippinen 31
Tahiti 28
Honolulu 21
Kalifornien 14
Golf von Mexiko 28
Puerto Plata 26
Sydney 22
(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Reise

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen