Streunende Hunde nicht anfassen

Tollwut ist in Deutschland kaum noch ein Thema. Aber in vielen Urlaubsländern kann man sich mit der Krankheit infizieren. Daher gilt: Zutrauliche Tiere nicht streicheln.
versenden drucken
Berlin. 

Deutschland gilt seit 2008 als tollwutfrei. In vielen Urlaubsländern wie der Türkei, Serbien, Marokko oder Thailand ist die Krankheit aber immer noch ein Risiko. Sie wird vor allem durch streunende Hunde übertragen, erläutert die Bundestierärztekammer. Urlauber sollten sich von fremden Tieren fernhalten, vor allem, wenn diese sehr zutraulich wirken. Schon bei einer Hautabschürfung kann das Virus übertragen werden. Rucksackreisende in afrikanische Länder, Asien oder Südamerika lassen sich zur Sicherheit besser gegen Tollwut impfen.

versenden drucken
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Kundennummer:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wieviel ist 10 - 2: 



Videos

MEHR AUS Reise

Im nächsten Winter geht es wieder auf die Piste: Damit die Skiausrüstung dann in Schuss ist, muss sie jetzt richtig gelagert werden. Foto: Alessandro Della Bella
Skiausrüstung richtig für den Sommer einlagern

Planegg. Damit die Skiausrüstung auch im kommenden Winter gut in Schuss ist, muss sie sorgfältig gepflegt und richtig gelagert werden. So kommen ... mehr

clearing
Frühling in Europa: Wer einen Badeurlaub plant, muss nicht mehr in die Ferne reisen. Foto: Julian Stratenschulte
In Europas Gewässern hält der Frühling Einzug

Hamburg. Nun hält der Frühling an den europäischen Stränden Einzug: Immer mehr Destinationen bieten Temperaturen um 20 Grad. Die europäischen ... mehr

clearing
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse