Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Vielflieger-Urteil: Entwertung von Meilen rechtswidrig

Ob Freiflüge oder Sachprämien: Viele Airlines bieten Vielfliegern Bonusprogramme. Diese dürfen nicht kurzfristig geändert werden, entschied jetzt das Landgericht Köln. Mehr zu dem Urteil und eine Übersicht über die Prämien wichtiger Airlines gibt es hier. Miles & More Kreditkarte der Lufthansa - Die Entwertung der Flugmeilen war nicht rechtens, urteilte das Gericht im sogenannten Vielflieger-Prozess. Foto: Jens Büttner Miles & More Kreditkarte der Lufthansa - Die Entwertung der Flugmeilen war nicht rechtens, urteilte das Gericht im sogenannten Vielflieger-Prozess. Foto: Jens Büttner

Köln. 

Ob Freiflüge oder Sachprämien: Viele Airlines bieten Vielfliegern Bonusprogramme. Diese dürfen nicht kurzfristig geändert werden, entschied jetzt das Landgericht Köln. Mehr zu dem Urteil und eine Übersicht über die Prämien wichtiger Airlines gibt es hier.

Vielflieger siegt gegen Lufthansa: Die Fluglinie hätte das angesammelte Meilenkonto eines treuen Kunden nicht entwerten dürfen. Der Mann, der 887 000 Bonusmeilen angehäuft hatte, sei durch die Änderung des Prämienkatalogs im "Miles & More"-Programm benachteiligt worden, entschied das Kölner Landgericht am Freitag (16. März). Die Lufthansa hatte Anfang 2011 die Prämienbedingungen verändert (Aktenzeichen: 32 O 317/11).

Die Richter betonten, generell sei die Lufthansa berechtigt, die Teilnahmebedingungen für ihr Bonusprogramm zu ändern, da es sich um eine freiwillige Leistung handele. Allerdings hätte das Unternehmen dies mit einem Vorlauf von vier Monaten ankündigen müssen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Nach Angaben eines Gerichtssprechers hat es auch keine Allgemeingültigkeit: "Bei weiteren Klagen wird man sich jeden Einzelfall anschauen müssen." Die Lufthansa will das Urteil nun prüfen und entscheiden, ob sie in Berufung geht.

Ob Freiflüge, Sachprämien oder Sonderbehandlung: Bonusprogramme gibt es bei den meisten Airlines. Doch die Bedingungen variieren von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft. Hier ein Überblick über die Angebote der wichtigsten deutschen Airlines:

Lufthansa: Das Miles&More-Programm der Lufthansa unterscheidet zwischen Status- und Prämienmeilen. Statusmeilen können nur für gekaufte und abgeflogene Flugtickets erworben werden. Prämienmeilen dagegen auch bei Partnern wie Hotels oder Mietwagenfirmen. Eingelöst werden können die Prämienmeilen entweder für Upgrades, Prämienflüge oder Sachprämien. Mit den gesammelten Statusmeilen erhalten Kunden bestimmte Vorzüge wie den Zugang zu Lounges. Auch innerhalb der Star-Alliance lassen sich die Meilen sammeln und einlösen. Lufthansa-Prämienmeilen verfallen im Normalfall nach drei Jahren, der Status muss Jahr für Jahr aufs Neue erworben werden.

Germanwings: Die Lufthansa-Tochter Germanwings ist an das Miles&More-Programm der Mutter angeschlossen. Daneben gibt es ein eigenes Vielflieger-Programm, den Boomerang-Club. Für jeden Euro Umsatz werden 10 Meilen gutgeschrieben, ab 10 000 Meilen gibt es einen Freiflug. Daneben genießen die Club-Mitglieder Vorteile wie eine schnellere Abfertigung.

Air Berlin: Air Berlin hat ein ähnliches System wie Lufthansa. Auch hier sammeln Vielflieger mit der Topbonus-Karte Status- und Prämienmeilen. Neben Air Berlin selbst, Niki und Etihad sind an das System die Oneworld-Partner angeschlossen. Ab 3000 Prämienmeilen gibt es bei Air Berlin einen One-Way-Flug gratis. Die Prämienmeilen verfallen außer bei Goldstatus-Kunden nach drei Jahren. Statusmeilen gelten jeweils zwölf Monate.

Condor: Auch bei Condor lassen sich Meilen für das Miles&More-Programm sammeln. Ebenso können mit den Meilen Flüge gebucht oder Upgrades vorgenommen werden.

Easyjet: Der Billigflieger Easyjet hat kein Bonusprogramm.

Ryanair: Der irische Billigflieger Ryanair bietet kein Vielfliegerprogramm.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Reise
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wieviel ist 2 + 3: 




Mehr aus Reise
Kulturquartier mit Geschichte - Die Hamburger Speicherstadt
Historisches Flair am Wasser: Die alte Speicherstadt in Hamburg gehört jetzt zum Unesco-Weltkulturerbe. Foto: www.mediaserver.hamburg.de/Ingo Bölter

Hamburg. Ob Gruselgeschichten oder die Welt in Miniaturformat: Die Hamburger Speicherstadt lockt Touristen mit etlichen Attraktionen. Mit der Ernennung zum Unesco-Weltkulturerbe dürfte die Zahl nochmals steigen. mehr

Fotos
clearing
Woodstock lebt - Open Air in Kostrzyn
Fans, die in diesem Jahr zum Festival Przystanek Woodstock nach Kostrzyn kommen, freuen sich etwa auf Auftritte der Pagan-Metal-Band Eluveitie oder der Crossover-Band Molotov. Foto: Lech Muszynski

Berlin. Ein besonderes Highlight der Festival-Saison ist Kostrzyn. In wenigen Wochen heißt es hier wieder: feiern wie in Woodstock. Geboten wird ein Mix aus Metal, Crossover und Reggae. mehr

clearing
Rügens ruhige Seite - Im Süden sind die Strände noch einsam
Die Insel Vilm ist heute ein Naturreservat. Mehr als 400 Pflanzenarten sind belegt, 65 Brutvogel- und sogar 48 Schneckenarten. Foto: Klaus Grabowski

Zudar. Die meisten Rügenurlauber bekommen Zudar nie zu sehen. Der Südzipfel der Insel ist bei Touristen kaum bekannt. Schade eigentlich. Bei Vilm ist es etwas anders: Da wollen viele hin, dürfen aber nicht. Das Inselchen steht unter Naturschutz. mehr

Fotos
clearing
Sturz vom Stuhl: Veranstalter muss Schmerzensgeld zahlen
Einen Unfall wünscht sich keiner während des Urlaubs. Passiert doch etwas, kann in manchen Fällen der Reiseveranstalter mit zur Verantwortung gezogen werden. Foto: Thomas Kärst

Hannover. Ein Sturz mitten im Urlaub ist sehr ärgerlich. Im schlimmsten Fall muss die Reise abgebrochen werden. In einer aktuellen Klage hat der Reiseveranstalter seine Verkehrssicherungspflicht verletzt und muss zahlen. mehr

clearing
Termine für Ausflüge: Kunst, Königspalast, „Quick-Jump”
„The Broad” wird ein Museum für zeitgenössische Kunst in Los Angeles. Foto: The Broad

Die einen lieben Kunst, die anderen Sport: Für beide hat der Reisekalender etwas parat. Im August lädt die Sächsische Schweiz zum Outdoorfestival. Im September eröffnet eine neues Museum in Los Angeles. Im gleichen Monat dürfen Besucher in den Königspalast in Brüssel. mehr

clearing
„Tribute von Panem”-Ausstellung in New York eröffnet
Die Kämpferin Katniss Everdeen wird im Film von Jennifer Lawrence gespielt. Ihre Geschichte können Fans in der Ausstellung nachverfolgen. Verweigt wurde sie auch schon im Wachsfiguren-Kabinett Madame Tussauds (im Bild). Foto: Madame Tussauds London

New York. Es ist eine der erfolgreichsten Reihen für Jugendliche: „Die Tribute von Panem”. Nun wird der Hauptfigur Katniss Everdeen und ihren Begleitern eine Ausstellung gewidmet. Geöffnet ist diese in New York bis Jahresende. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse