Vor Afrikareise gegen Meningokokken impfen lassen

Reisende sollten sich vor Aufenthalten in einigen Regionen Afrikas gegen Meningokokken impfen lassen. Seit Jahresanfang ist es nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO im sogenannten Meningitis-Gürtel vermehrt zu Infektionen gekommen.
versenden drucken
Wiesbaden. 

Reisende sollten sich vor Aufenthalten in einigen Regionen Afrikas gegen Meningokokken impfen lassen. Seit Jahresanfang ist es nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO im sogenannten Meningitis-Gürtel vermehrt zu Infektionen gekommen.

Gefährdet sind vor allem Menschen im sogenannten Meningitis-Gürtel südlich der Sahara, der sich von Guinea im Westen Afrikas bis Äthiopien im Osten zieht. Wer in diese Länder reisen wolle, sollte seinen Impfstatus überprüfen und gegebenenfalls auffrischen lassen, rät der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) in Wiesbaden. Meningokokken sind Bakterien, die Hirnhautentzündungen und Blutvergiftungen auslösen können und sich durch Tröpfcheninfektion verbreiten.

(dpa)
versenden drucken
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Kundennummer:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wieviel ist 20 + 2: 



Videos

MEHR AUS Reise

Deutscher Militärfriedhof in Neuville-Saint-Vaast: Die Farbe der Kreuze wurde im Versailler Vertrag festgelegt. Foto: CRT Nord-Pas de Calais/Samuel Dhote
Gegen das Vergessen: Soldatenfriedhöfe in Nordfrankreich

Paris. Im Norden Frankreichs zeugen mehr als 650 Soldatenfriedhöfe und Gedenkstätten vom Gemetzel des Ersten Weltkriegs. Die größten ... mehr

clearing
Großes Spektakel: Beim Oswald-von-Wolkenstein-Ritt treten in diesem Jahr 36 Teams gegeneinander an. Foto: Seiser Alm Marketing
Reise in die Vergangenheit: Besuche bei Rittern und Rotkäppchen

München. Eine Reise ins Mittelalter: Das erleben Besucher des Oswald-von-Wolkenstein-Ritt in Südtirol. Märchenhaft wird es bald im ... mehr

clearing
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse