Deutschland (dpa)

Auf der Wartburg konzertierten schon die Minnesänger - in Eisenach unterhalb der Burg ist Johann Sebastian Bach zur Welt gekommen. Foto: Eisenach.info/André Nestler

Eisenach/Arnstadt. Johann Sebastian Bach ist als Thomas-Kantor in Leipzig berühmt geworden, sein Sohn Phillip Emanuel als Musikdirektor in Hamburg. Aber die Bachs stammen aus Thüringen. Zwischen Eisenach und Weimar haben sie etliche Spuren hinterlassen. mehr

Eines von mehreren schicken Hotels in St. Peter-Ording: das «Hotel Strand No. 1». Foto: Strand No.1

St. Peter-Ording. Spitzengardinen, Teppichböden und Gelsenkirchener Barock: In vielen Unterkünften an der Nordsee scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Doch einige Hoteliers steuern dagegen: Immer mehr schicke Hotels entstehen. MEHR

clearing
Bad Nauheim war in der Belle Epoque ein Kurbad von Weltruf. Die größte geschlossene Jugendstilanlage Europas mit ihrem Kurpark hat heute etwas historische Patina angesetzt. Foto: BNST GmbH/Winfried Eberhardt

Bad Nauheim. Bad Nauheim in der Wetterau war in der Belle Epoque ein Kurbad von Weltruf. Die größte geschlossene Jugendstilanlage Europas hat zwar historische Patina angesetzt. Doch die prominenten Gäste bleiben lebhaft in Erinnerung. Vor allem Elvis Presley. MEHR

clearing
Harzer Idylle: Nur der Name des Örtchens Elend ruft unangenehme Assoziationen hervor. Foto: Tourismusbetrieb Stadt Oberharz am Brocken

Elend/Sorge. Die Namen klingen wenig einladend: Elend und Sorge. Doch dort, wo diese Ortsschilder am Wegesrand auftauchen, ist der Harz besonders verführerisch: Im Sommer lockt dessen wildromantische Idylle Wanderer und Naturfreunde, im Winter Skifahrer. MEHR

clearing
Zu Zeiten Caspar David Friedrichs war die Brücke über die Bastei noch aus Holz - doch der Künstler ließ sie auf seinen Werken ohnehin einfach weg. Foto:  Florian Sanktjohanser

Bad Schandau. Die Felstürme, Schluchten und Wälder der Sächsischen Schweiz ziehen seit Jahrhunderten Künstler an. Seit einigen Jahren führt nun der erste Fernwanderweg zu den schönsten Motiven. MEHR

clearing
Im Mittelalter war Konstanz für einige Jahre das Ideenlabor des Abendlandes: In der Stadt tagte das Konzil. Foto: Tourist-Information Konstanz/Achim Mende

Konstanz. Diese Stadt war einst das Ideenlabor des Abendlandes: Kleriker und Gelehrte diskutierten im Mittelalter in Konstanz über religiöse und politische Fragen, und am Ende wurde in dem Städtchen am Bodensee ein neuer Papst gewählt. MEHR

clearing
Typisch Bayerisch: In Regensburg wurde jahrelang Schnupftabak hergestellt. Foto: Verena Wolff

Regensburg/Amberg. Museumsbesuche müssen nicht langweilig sein. In Bayern gibt es eine Reihe skurriler Ausstellungen, die sich teils mit sehr handfesten Dingen beschäftigen - und manchmal mit wenig greifbaren. MEHR

clearing
Wein-Liebhaber werden sich schon auf das Mandelblütenfest freuen. Foto: Uwe Anspach

Landau. Bevor Wein-Liebhaber die ersten warmen Sonnenstrahlen bei den Rosa Wochen genießen können, geht es raus in die Kälte. Denn in Neustadt am Rennsteig findet ein Schlittenhunde-Rennen, die Trans Thüringia, statt. Weitere Reisetipps hier im Überblick: MEHR

clearing
Wer im Winter Urlaub an der Nordsee macht, will das Wetter spüren. Foto: Sönke Möhl

Burhave. Die Nordsee ist kalt, der Wind weht heftig, die Sonne scheint selten. Warum machen Menschen im Winter Urlaub an der Nordsee? Genau deswegen, sagen die Tourismus-Experten von Butjadingen. Wer auf die Halbinsel fährt, will das Wetter spüren. MEHR

clearing
Winderbadespektakel auf Usedom: Am 15. Februar wagen sich mutige Eisbader verkleidet in die eisigen Fluten der Ostsee. Foto: Stefan Sauer/Archiv

Berlin. Urlauber, die den Winter erleben wollen, haben die Wahl: Usedom feiert die Kälte mit einem eisigen Badespektakel in der Ostsee. Schlemmen ist beim Currywurst-Festival in Neuwied angesagt. Mit einem Biikefeuer wird der Winter auf Föhr verabschiedet. MEHR

clearing
Heiraten in Skistiefeln: Die Arber Bergbahn hat viele Extras für Frischvermählte. Foto: Arber Bergbahn

Bayerisch Eisenstein. Viele Ostbayern denken mit gemischten Gefühlen an ihre Skifreizeiten auf dem Großen Arber im Bayerischen Wald zurück. Heute gehört das übersichtliche Skigebiet an der tschechischen Grenze zu den komfortabelsten in Deutschland. MEHR

clearing
Über einhundert Jahre lang wurde im Bergwerk Nuttlar im Sauerland Schiefer abgebaut - jetzt können Höhlentaucher das Stollenlabyrinth erforschen. Foto: Tourismus NRW e.V./Oliver Franke

Berlin. Urlauber wollen etwas erleben. Und das können sie auch: Im Sauerland lässt sich ein stillgelegtes Bergwerk tauchend erkunden. Vor Helgoland geht es mit dem Schiff zum Offshore-Windpark. Und in Cuxhaven steigt zum zehnten Mal das Deichbrand-Festival. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Verstand sich als direkter Nachfolger des römischen Kaisers: Karl der Große starb vor 1200 Jahren. Foto: Aachen Tourist Service e.V.

Aachen. Am 28. Januar 814 starb Karl der Große. Aachen war der Lieblingsort des Kaisers. In der Stadt an der Grenze zu Belgien und den Niederlanden erinnern viele Sehenswürdigkeiten an ihn. Und es gibt zu seinen Ehren mehrere Ausstellungen. MEHR

clearing
Balderschwang ist ein eher kleines Skigebiet, das einen sehr guten Service für Wintersportler bietet. Archivfoto: Karl-Josef Hildenbrand

München. Klein, aber oho: Balderschwang im Allgäu landet im Skipass-Test des ADAC ganz weit oben. Für Kinder ebenfalls top - der Zauberwald in Lenzerheide. Und mit George Clooney im Ohr können Touristen nun durch das Sauerland fahren. MEHR

clearing
Jörg Zander zeigt, wie die Ausstellung «Leonardo da Vinci Exploring Arts & Science» in Bremen aussehen wird. Foto: Ingo Wagner

Bremen. Leonardo da Vinci ist nicht nur als Maler bekannt, er war auch ein Architekt und Ingenieur. Seine Erfindungen werden bald in einer interaktiven Ausstellung in Bremen zu erleben sein. Zuvor feiert Potsdam aber noch polnische Weihnachten. MEHR

clearing
Farbspiele: Erst Rosa, dann Hellblau und Zartgelb ist der Himmel beim Sonnenaufgang über dem Belchen. Foto: Doris Burger

Schönau. Beim Aufbruch ist es noch stockdunkel. Wer den Sonnenaufgang auf dem Belchen erleben will, muss früh aufstehen. Doch es lohnt sich. Auf dem Gipfel im Südschwarzwald ist dann ein Farbspiel zu sehen, das man nicht so schnell vergisst. MEHR

clearing
Am dritten Advent dürfen Kinder bis 16 Jahren an vielen deutschen Skiliften gratis fahren. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

München. Kälte auf der Skipiste lässt sich gut aushalten, besonders am Freifahrttag für Kinder am 3. Advent. Im Freilandtheater muss man den niedrigen Temperaturen gute Kleidung entgegensetzen - es sei denn, man fiebert bei der spannenden Thrillerpremiere mit. MEHR

clearing
Einen fliegenden Santa Claus sehen Besucher auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Hamburger Rathaus. Foto: Bodo Marks

Berlin. Hamburg will seine Besucher mit gleich 15 Weihnachtsmärkten begeistern. Derweil lockt das Chiemsee-Alpenland mit etwas äußrest Schrägem: einem Strickkurs auf 1500 Metern Höhe. Hier sind die Reisetipps der Woche. MEHR

clearing
Sonnenuntergang über dem See: Bis zum Hals im warmen Moor liegen und die Aussicht aufs Wasser genießen - das entspannt. Foto: Nina C. Zimmermann

Bad Saarow. Brandenburg hat sieben Thermalquellen und auch sonst so einiges für Wellness-Urlauber zu bieten. In Bad Saarow sind es Mooranwendungen, in Burg im Spreewald entspannende Kahnfahrten und neue Eindrücke für die Füße. Auch im Winter. MEHR

clearing
Neandertaler-Figur vor dem Museum in Mettmann: Hier gibt es bald eine Sonderausstellung zum alten Ägypten zu sehen. Foto: Roland Weihrauch

Berlin. Was machen ägyptische Mumien in Mettmann? Und was haben Luther, Novalis und Lessing gemeinsam? Die Antworten darauf finden neugierige Deutschlandreisende hier. MEHR

clearing
Im Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte in Oldenburg werden auch die Grünkohl-Bilder von Theo Haasche gezeigt. Foto: Carmen Jaspersen

Hannover. Es wird winterlich. So auch in vielen deutschen Orten. In Hannover sorgt ein Wintervarieté für abechslungsreiche Unterhaltung. Bei Coburg gibt es eine gläserne Krippe zu bewundern. Und in Oldenburg wird der Grünkohl zum Kunstobjekt gemacht. MEHR

clearing
Entlang der Ruhr erstreckt sich Mülheim. Die Stadt setzte früher auf die Industrie. Doch irgendwann war die Kohle erschöpft. Zahlreiche alte Industriegebäude beherbergen heute Museen. Foto: Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH/Michael Dahlke

Mülheim. Mülheim an der Ruhr setzte viel früher als andere Städte im Ruhrgebiet auf die Industrie. Doch irgendwann war die Kohle erschöpft. Zahlreiche alte Industriegebäude beherbergen heute Museen. MEHR

clearing
Mehrere tausend Radfahrer nehmen an «Rad am Ring» teil. Bisher fand das Event im September statt, im kommenden Jahr bereits im Juli. Foto: Thomas Frey

Vaihingen. DIe Top-Events in Deutschland. MEHR

clearing
Von außen eher unscheinbar, innen mit viel Gold augestattet: die Gnadenkapelle in Kevelaer. Foto: Oliver Berg

Kevelaer. Kevelaer ist ein Touristenort der etwas anderen Art. Wer hierherkommt, erhofft sich nicht bloß neue Eindrücke, sondern oft sehr konkrete Hilfe: «Wir wollen wieder glücklich sein.» MEHR

clearing
So könnte es im Thüringer Wald bald aussehen. Über die Schneehöhen können sich Wintersportler am Schneetelefon informieren. Foto: Marc Tirl

Zella-Mehlis. Man mag es beim Blick nach draußen kaum glauben, aber der Winter naht. Deshalb hat der Regionalverbund Thüringer Wald sein Schneetelefon in Betrieb genommen. Bis der Frost kommt, können Touristen mit den neuen Ausflugschiffen die Oder befahren. MEHR

clearing
Auf rund 120 Metern Länge ist unterhalb von Köln ein Abwasserkanal aus der Römerzeit erhalten. Foto: Detlef Berg

Köln. In Köln geht der Blick meist nach oben - zur Spitze des Doms. Doch auch unter der Erde verbergen sich wahre Schätze. Eine Tour durch die Unterwelt der rheinischen Metropole. MEHR

clearing
Die Tutanchamun-Ausstellung ist in Nürnberg zu sehen. Foto: Tut-ausstellung.com

Nürnberg. Ein Versandhaus wird zur altägyptischen Grabkammer. Grund: Die Tutanchamun-Schau ist in Nürnberg zu Gast. Hamburg widmet starken Frauen mehrere Ausstellungen. Und das MAKK in Köln zeigt verborgene Schätze. MEHR

clearing
Käseproduktion zum Anfassen: Landwirt Helmut Rauscher prüft in seiner Käserei in Hohenstein-Ödenwaldstetten den reifenden Albkäs. Foto: Marc Herwig

Münsingen. Gut essen und trinken konnten die Menschen auf der Schwäbischen Alb schon immer. Nun entwickelt sich daraus ein Tourismuskonzept für Feinschmecker. Die Alb will sich als Genießergebirge einen Namen machen - mit Kräutern, Lamm und Obstler. MEHR

clearing
«Leipzig 1813 - In den Wirren der Völkerschlacht» heißt das Großpanorama im ehemaligen Gasometer in Leipzig. Am 19. Oktober endete die Schlacht, das wird vor Ort mit einem Schauspiel begangen. Foto: Jan Woitas

Leipzig. In Leipzig wird das Ende der Völkerschlacht gefeiert und für Besucher gibt es den historischen Rundumblick «In den Wirren der Völkerschlacht». Die Deutsche Bahn lockt mit günstigen Samstagstickets und ein altes Segelschiff sucht einen Liegeplatz. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse