Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 25°C

Hessenliga: Der Aufstieg in die Oberliga ist das Ziel

In seinem zweiten Jahr in der Hessenliga plant der TV Dreieichenhain den großen Angriff. Vier Spieler verpflichtete der TVD und nimmt den Titel ins Visier. Ein Regionalliga-erfahrener Akteur aus Oberbayern führt künftig das Team an.
Verstärkung: Der Regionalliga-erfahrene David Karas schmettert künftig für Dreieichenhain. Verstärkung: Der Regionalliga-erfahrene David Karas schmettert künftig für Dreieichenhain.
Dreieich. 

Während seiner Premierensaison in der Tischtennis-Hessenliga Süd-West kämpfte der TV Dreieichenhain phasenweise gegen den Abstieg, aber letztlich erfolgreich. In der kommenden Runde wird an der Koberstädter Straße der Blick indes nicht mehr nach hinten gerichtet, sondern an die Spitze. „Ganz klar, wir wollen oben mitspielen“, hält TVD-Pressewart Maik Siebert den Aufstieg in die Oberliga für realisierbar.

Für den Aufschwung soll David Karas sorgen. Der 24-Jährige spielte 2016/17 in der Regionalliga Süd bei der DJK Sportbund Rosenheim. In der Hinrunde erreichte er für den Tabellendritten im mittleren Paarkreuz eine 8:8-Bilanz, im zweiten Saisonabschnitt kam der Slowake dann nicht mehr zum Einsatz. Karas ist in Hessen kein Unbekannter, zwischen 2012 und 2014 war er für den Oberligisten TTC Lampertheim aktiv und spielte eine deutlich positive Bilanz.

Karas, der einen QTTR-Wert von 2127 hat, löst an der Spitzenposition somit Filipe Oliveira Neves ab. „Er wird in der kommenden Runde leider nur noch für jeweils etwa drei Einsätze pro Halbrunde zur Verfügung stehen“, erzählt Siebert. Aufgrund dessen kommt die bisherige Nummer zwei Marvin Werner auch weiter im vorderen Paarkreuz zum Einsatz.

Zweiter Neuzugang mit einem Platz in der Stammformation ist Willi Fagioli. Der 16-Jährige spielte zuletzt für den Verbandsligisten TuS Kriftel II, mit dem er den Hessenliga-Aufstieg knapp verpasste. Im mittleren Paarkreuz hatte das Talent die meisten Gegner im Griff (23:9) und soll sich erst einmal beim TVD im hinteren bewähren. Timo Gass und Jan Eike Schäfer komplettieren die Stammsechs; Florian Schreiber, die neue Nummer eins des Bezirksoberliga-Teams, wird wegen der Personalie Oliveira Neves weiterhin regelmäßig in der Hessenliga aufschlagen.

Ein großes Talent

Für die „Zweite“ des TVD sind zunächst Patryk Margol und Liam Rauck vorgesehen. Margol (24) agierte zuletzt für den rheinhessischen Verein TG Osthofen und erreichte dort in der Bezirksoberliga im vorderen Paarkreuz eine 19:5-Quote. Rauck ist ein großes Talent. Der erst Zwölfjährige gilt als einer der Besten seines Jahrgangs, in der A-Schülermannschaft des Drittligisten TTC Seligenstadt gewann er 21 von 25 Spielen. Margol und Rauck werden sicherlich Kostproben ihres Könnens auch in der Hessenliga zeigen dürfen.

Der einzige Abgang aus der Ersten Mannschaft der Dreieichenhainer ist Max Acker. Allerdings war er in der Rückserie schon nicht mehr für das Team aktiv. Acker hat sich dem Verbandsligisten TSG Oberrad angeschlossen.

(fri)
Zur Startseite Mehr aus Offenbach/Groß-Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse