Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Handball: TSG Bürgel: Wieder Heimstärke zeigen

Bürgels Handballer hinterlassen derzeit einige Fragezeichen bei ihrem Trainerstab. Zu Hause immer stark, auswärts zeigen die Handballer Schwächen.
© José 16 - Fotolia.com Foto: Fotolia.com © José 16 - Fotolia.com
Offenbach. 

Bürgels Handballer hinterlassen derzeit einige Fragezeichen bei ihrem Trainerstab. „Vielleicht sind es die Auswärtsfahrten, vielleicht lässt es sich in bekannter Atmosphäre besser spielen? Diese Frage lässt sich schwer beantworten“, rätselt Co-Trainer Sven Lenort angesichts der Heimstärke beziehungsweise Schwäche in fremden Hallen. Dabei ist die TSG mit einem unerwarteten Sieg beim Titelkandidaten Wetzlar II in die Runde gestartet. In den Gastspielen gegen Hünfeld und zuletzt gegen Wettenberg zeigten die Mannen von Trainer Louis Rack mehr Schatten als erhellende Momente. „Beide Spiele hätten wir für uns entscheiden können, wenn wir unser Leistung abgerufen hätten“, so Lenort.

Umso besser läuft es in den eigenen vier Wänden: Beide Heimspiele wurden gewonnen. Am Sonntag (18 Uhr) gegen die HSG Pohlheim soll nun Saisonsieg Nummer vier her. „Die Mannschaft will eine Trotzreaktion zeigen und in die Erfolgsspur zurückkehren“, unterstreicht Lenort die Ambitionen der Offenbacher. „Wir haben alle Waffen, um Pohlheim zu bezwingen. Wir haben deren Angriff gut analysiert“, so der Bürgeler Co-Coach. Zudem macht Mut, dass personell alle Mann an Bord sind.

(rm)
Zur Startseite Mehr aus Offenbach/Groß-Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse