Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 23°C

Fußball-Hessenliga: Anschauungsunterricht für Viktoria Kelsterbach

Symbolbild Symbolbild
Hadamar. 

Der Hessenpokal-Finalist und Tabellensechste der Fußball-Hessenliga war eine Nummer zu groß. „Das war mit das Beste, was ich bisher gesehen habe“, berichtete Ralf Horst nach der 1:4-Pleite des designierten Absteigers Viktoria Kelsterbach bei Rot-Weiß Hadamar. Seine ersatzgeschwächte Mannschaft habe zwar auch nicht ihren besten Tag erwischt, „das war aber einfach eine sehr gute Leistung von Hadamar. Das muss man neidlos anerkennen“, so der Kelsterbacher Coach.

Bereits in den ersten 20 Minuten legten die Gastgeber den Grundstein zum Sieg. Hadamar agierte mit enormen Tempo, war aggressiv und setzte Kelsterbach pausenlos unter Druck. „Sie haben uns in den ersten Minuten überlaufen“, erklärte Horst. Daraus resultierten zwei frühe Tore durch Markus Neugebauer und Pascal Heene. Noch vor der Pause erhöhte Lukas Haubrich (38.). Nach Wiederbeginn konnte Christopher Krause verkürzen, ehe Jerome Zey zum Endstand traf (71.). Es gab aber auch eine positive Nachricht für die Gäste: Keeper Dominique Groß, der zur neuen Runde als Torwarttrainer fungieren wird, feierte nach langer Verletzungspause sein Hessenliga-Debüt. Mit Alexander Müller von Germania Weilbach steht zudem der erste Neuzugang fest.

(cn)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse