Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 24°C

Fußball-Kreisoberliga Frankfurt: BSC ist nach dem 2:0 auf einem guten Weg zum Klassenerhalt

Das erste Spiel der Relegation zur Fußball-Kreisoberliga Frankfurt lockte gestern Abend gut 500 Zuschauer an den Mainwasen. Sie erlebten ein gemessen an den Torchancen im ersten Abschnitt vielleicht noch etwas glückliches, insgesamt aber doch verdientes 2:0 (1:0) des BSC Schwarz-Weiß 19 gegen den FC Croatia.
Foto: © Vitaly Krivosheev - Fotolia.com
Frankfurt. 

Der BSC, der seinen Platz in der Kreisoberliga verteidigen will, begann verhalten, die als Vizemeister der Kreisliga A Nordwest nach oben strebenden Kroaten legten selbstbewusst los und hatten in der siebten Minute die erste von mehreren Großchancen, die BSC-Keeper Patrick Herrmann gegen Marijan Lazeta aber zunichte machte.

Einen ersten Warnschuss des BSC gab dann zwar bald Julian Davy ab, der Croatia-Keeper Nikola Matic in der neunten Minute aus 20 Metern prüfte, die bessere Gelegenheit aber hatte der A-Ligist, als Marko Rimac nah vor dem Tor auftauchte, aber Herrmann die kurze Ecke dicht machte (16.). Und dann gab es Freistoß für den BSC: Maik Wagner trat den Ball aus 25 Metern an der Mauer vorbei per Aufsetzer ins Torwarteck, doch Juric kam zu spät – es hieß 1:0 für den Kreisoberligisten (20.).

Die Kroaten hatten zweimal die Ausgleichschance durch Marko Rimac, der sich den Ball aber in aussichtsreicher Position zu weit vorlegte (28.) und dann zwar Herrmann umspielte, die Kugel aber nicht mehr vor der Torauslinie erreichte (37.).

Fairerweise gab er das zu, so dass es die vom souveränen Schiedsrichter Torben Ebeling (Rüdesheim) schon verhängte Ecke doch nicht gab. Und das war sinnbildlich für die Partie, in der sich beide Teams bei allem Einsatz wohltuend fair verhielten.

Was auch immer sich Croatia vorgenommen hatte, war zwei Minuten nach der Pause hinfällig. BSC-Spielertrainer Selim Aljusevic tankte sich energisch gegen Oliver Andric durch und war sich nicht zu fein, für den Abschluss die Pike zu verwenden – was die richtige Entscheidung war, denn so fiel das 2:0.

Dem Herausforderer aus der A-Klasse fiel danach nicht mehr viel ein. Die engagiert verteidigenden Eschersheimer schafften es immer wieder, den Ball über einige Stationen laufenzulassen und nahmen so viel Zeit von der Uhr. Am Ende ließen dann auf beiden Seiten die Kräfte nach, und Torgefahr kam keine mehr auf.

Im zweiten Spiel der Relegationsrunde muss der FC Croatia nun am kommenden Donnerstag auf dem Rosegger-Sportplatz (20 Uhr) gegen Germania 94 ran.

BSC Schwarz-Weiß 19: Herrmann – Ribeiro, Jakir Ahmed, Nadim Ahmed, Davy – Demeke (86. Dogan), Yemane, Selim Aljusevic, Alzemin Aljusevic (79. Tari) – Wagner, Ringheim (84. Renna). – FC Croatia: Juric – Lovric, Djlje, Andric (78. Sandrk), Beslic – Vidovic (66. Bozinovic-Mador), Soldo (66. Matic) – Lazeta, Maric, Rimac – Zubac. – SR: Ebeling (Rüdesheim). – Zuschauer: 500.

(rst)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse