E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Kreisliga B: Bergen hält die TG Sachsenhausen auf Distanz

Mit dem Unentschieden gegen die TG Sachsenhausen im Spitzenspiel der Gruppe 1 der Kreisliga B Frankfurt kam der FSV Bergen dem Aufstieg wieder einen Schritt näher (siehe Extratext).
Symbolbild Foto: Thomas Klein (Sportfoto Klein) Symbolbild
Frankfurt. 

Das ausgefallene Fußballspiel SV Niederursel – FC Heisenrath wird bereits am Mittwoch (19.30 Uhr) nachgeholt.

FV Eschersheim – Fortuna Frankfurt 4:0 (3:0). – Die Gastgeber kamen durch Selmanaj (6./11.), Gonzalez Huerta (44.) und Schwarz (86.) zu einem verdienten und ungefährdeten Sieg. Eschersheims Trainer Dirk Kessler lobte danach besonders zwei Leute: „Wir hatten mit Buono und Heusel zwei wichtige Säulen im Team.“ Auch Schiedsrichter Naim Gela bekam ein Lob von Kessler für seine gute Leitung.

GSU – FC Korea 3:2 (1:1). – Den Sieg der Griechen sicherten Bakyrtzis (33., Foulelfmeter), Cifci (52.) und Tsigcos (63.), für Korea trafen Kim (45., Foulelfmeter) und Ok in der fünften Minute der Nachspielzeit (90.+5).

Spvgg. Kickers 16 – SV Mosaik 2:2 (1:1). – „Das war spielerisch eine ziemliche Katastrophe. Abhaken, Punkt mitnehmen“, resümierte Kickers-Trainer Dietrich Becker. Während die Kickers zwei gute Chancen nicht für sich nutzen konnten, traf Mosaik in der Nachspielzeit noch den Pfosten. Zudem sahen die Gäste eine Rote Karte für Kapitän Koubaa. Hinzu kam eine weitere Gelb-Rote Karte. Die Tore der Kickers erzielten Wunn und Bakk. Mosaik muss nun bereits am Dienstag bei der SG 28 ran (19.30 Uhr).

SV Sandhof Niederrad – SV Eritrea 2:1 (0:1). – Die Gäste gingen durch Haile schon in der siebten Minute in Führung, Sandhof antwortete spät, aber nachhaltig. Ferreira (80.) und Reis da Silva (84.) schossen die Niederräder dann noch zum Sieg.

Bosnier treffen elf Mal

In der Gruppe 2 war die Reserve des SV BKC Bosnien gegen die TSG 51 II erst nach elf Toten zufrieden. Die ausgefallene Begegnung Rödelheimer FFC – FFV Sportfreunde II wird am 20. März (20 Uhr) nachgeholt.

TSG Niederrad II – FC Posavina II 2:3 (1:3). – Kertel (11.) und Ime (52.) hielten die Gastgeber zwar im Spiel, nach den Treffern von Posavinas Kesic (7./42.) und Pejic (32.) war das aber zu wenig für Niederrad. Am Ende sahen beide Teams noch je eine Gelb-Rote Karte (89. und 90.+2).

BSC Schwarz-Weiß 19 II – Concordia Eschersheim II 0:1 (0:0). – „Das war ein typisches Remis-Spiel. Ich bin stolz auf die Spieler, weil sie alle taktischen Vorgaben umgesetzt und sich voll reingehauen haben“, sagte BSC-Trainer Thomas Gerzabeck. Ein Extralob erhielt Avci, der als Feldspieler den Part im Tor übernahm und im zweiten Durchgang sogar einen Foulelfmeter parierte, beim Gegentor aber machtlos war (78.). „Ein Lob geht auch an Schiedsrichter Jens Balzer, der das Spiel komplett im Griff hatte“, fügte Gerzabeck an.

FC Croatia II – TSG Nieder-Erlenbach II 3:8 (1:5). – Den Kantersieg der Nieder-Erlenbacher schossen Julian Kruse (17.), Santos Dias (20./82., Foulelfmeter), Gennaro (25.), Cost (36.), Leander Kruse (66.) und Wahman (68., Foulelfmeter) heraus, hinzu kam ein Eigentor von Jelicic (32.). Für die Kroaten trafen Krizanac (18.) und Perisa (55./73.), zudem kassierten die Gastgeber eine Rote Karte (81.). „Das war ein schwaches Spiel von uns. Unser Torhüter hatte einen schwarzen Tag“, sagte Croatias Pressesprecher Stanislav Konta.

TSG 51 II – SV BKC Bosnien II 2:11 (1:5). – Leichtes Spiel hatten die Bosnier bei der TSG, bei der lediglich Waschke (36.) und Burger (59.) trafen. Die Tore der Gäste erzielten Stanimir Ivanov (4), Ognjen Vulic (4), Alicic, Omerovic und Kujevic. Zudem gab es eine Rote Karte für die TSG (73.).

Griesheim Tarik II – SC Riedberg 7:3 (3:0). – Mohamed Zaatan steuerte vier Treffer zum Sieg der Gastgeber bei (15./18./37./78.), außerdem trafen Kabbouch (63./71.) und El Krafess (89.). Riedberg, das durch Verletzungen rund 30 Minuten in Unterzahl spielte, konnte durch Giorgianni (48.), Cinar (73.) und Minemura (88.) lediglich Schadensbegrenzung betreiben.

SV Blau-Gelb II – Makkabi II 0:5 (0:1). – Für Makkabi trafen Malyshau (6./54.), Naftaliev (47.9; Mostafa (66.) und Stapleton (84.).

(sus)

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen