Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Volleyball: Beste Leistung im entscheidenden Moment

Im letzten Spiel sicherten sich die Riederwälderinnen den Verbleib in der Regionalliga.
Geschafft: Die Eintracht-Spielerinnen und ihre Fans feiern den Klassenerhalt. Geschafft: Die Eintracht-Spielerinnen und ihre Fans feiern den Klassenerhalt.
Frankfurt. 

Auf den letzten Drücker haben die Volleyballerinnen von Eintracht Frankfurt ihr Ziel noch erreicht: Sie werden auch in der kommenden Saison in der Regionalliga Südwest spielen. Den Klassenerhalt sicherten sie sich erst am letzten Spieltag mit dem 3:1 (25:23, 23:25, 25:17, 25:21) gegen den SV Steinwenden.

Dass zwei gewonnene Sätze (bringen einen Punkt) zur Rettung nötig sein würden, war nicht vorauszusehen gewesen. Doch die TSVgg. Stadecken-Elsheim brachte Spitzenreiter SSC Freisen, der für Meisterschaft und Aufstieg einen Sieg benötigte, an den Rand einer Niederlage und ergatterte mit dem 2:3 einen Punkt. Und da auch Eintracht Wiesbaden siegte, wäre bei einer 0:3- oder 1:3-Niederlage der Abstieg der Eintracht plötzlich besiegelt gewesen.

Doch daran verschwendeten die Adlerträgerinnen keine Gedanken. Die Wolfgang-Steubing-Halle war erstmals seit langem bei einem Frauen-Volleyballspiel sehr gut besucht. Die Spielerinnen der anderen Eintracht-Teams kamen fast vollständig, um die „Erste“ zu unterstützen. Vielleicht animierte auch die Aussicht auf das von der Mannschaft in Aussicht gestellte Freibier zum Besuch.

Wie dem auch sei: Das Team bedankte sich mit der besten Saisonleistung in einer gutklassigen Partie. Auf der Bank saßen Dominik Winter und Sebastian Sent. Die beiden Spieler aus dem Männer-Regionalligateam vertraten den verhinderten Trainer Alexander Köbler. Viel coachen mussten sie aber nicht. Die Eintracht-Frauen überzeugten in allen Elementen. Die Angaben waren gefährlich, Block und Abwehr funktionierten überdurchschnittlich gut, und die Angreiferinnen wurden von der starken Stellerin Lorena Evyapan bestens versorgt.

Das Wichtigste aber war: Die kämpferische Einstellung hätte an diesem Tag nicht besser sein können. Die Eintracht wollte den Sieg – und sie bekam ihn auch.

(löf )

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse