E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 26°C

Fußball: Bornheim trumpft in der Gruppenliga auf

Die Gruppenliga-Spitzenteams Spvgg. Oberrad und FC Kalbach ließen beim Punktspielstart 2018 nichts anbrennen.
Am langen Arm: Hausens Robin Westerwald (rechts) und der Kalbacher Stjepan Jurisic scheinen sich gegenseitig stützen zu wollen. Foto: Christian Klein (FotoKlein) Am langen Arm: Hausens Robin Westerwald (rechts) und der Kalbacher Stjepan Jurisic scheinen sich gegenseitig stützen zu wollen.
Frankfurt. 

Die Spvgg. Oberrad hielt als Tabellenführer der Fußball-Gruppenliga Frankfurt West schon am Freitagabend die FG Seckbach auf Distanz (wir berichteten), der FC Kalbach legte gestern nach (siehe Extratext). Die Begegnung FC Oberstedten – FSV Friedrichsdorf fiel aus und wurde bereits für den 21. März (19.30 Uhr) neu angesetzt.

TSG Nieder-Erlenbach – Spvgg. Griesheim 1:1 (1:1). – Die Gastgeber mussten ohne ihren Spielertrainer Vito Raimondi auskommen, der zum zweiten Mal Vater geworden war. Wenig Grund zur Freude hatte indes Abteilungsleiter Karl-Heinz Buhl: „Es war ein schwaches Spiel, dass wir am Ende fast noch verloren hätten.“ Das fand auch Griesheims Interimstrainer Christian Kossack: „Einsatz und Moral waren okay. Wir hatten mehr vom Spiel und die Torchancen, um zu gewinnen.“ In der Nachspielspielzeit rettete Cost den Gastgebern einen Punkt, als er kurz vor der Torlinie klärte. Suarez (TSG) legte vor (16.), Daniel Sousa glich aus (31.).

FFV Sportfreunde – SC Dortelweil 1:1 (1:1). – Gästecoach Gökhan Kocatürk räumte ein, dass das Remis „glücklich“ war, lobte aber auch: „Unser Team hat Stehvermögen bewiesen.“ Die Dortelweiler Müller (72., „Rot“ wegen Notbremse) und Dogot (77., „Gelb-Rot“) beendeten die Partie vorzeitig. Ihr Teamkollege Vancura hatte vorgelegt (20.), Tekin mit einem Drehschuss ausgeglichen (45.). Auch Mehmet Somun, der Trainer der „Speuzer“ war zufrieden: „Ich mache der Mannschaft keinen Vorwurf, sie hat gut gespielt. Aber die Chancenverwertung war diesmal nicht optimal.“ Pech hatten Sancak (20.) und Kadimli (71.), die das Aluminium des Gästetores trafen. Aber auch die Gäste hatten bei einem Konter durch Vancura noch den Siegtreffer auf dem Fuß (87.).

SV BKC Bosnien – FV Stierstadt 2:3 (0:2). – Admir Malohodzic, der Sportliche Leiter der Gastgeber, haderte mit dem Endergebnis: „Wir haben ordentlich gespielt und stehen am Ende mit leeren Händen da“. Die Gäste legten durch Diehl (8.) und Özdemir (19., Foulelfmeter/57.) vor. Die Frankfurter steigerten sich im zweiten Durchgang und verkürzten durch Glamocanin (66., Foulelfmeter) und Aydin (74.). Musli und Adis Pita hatten dann in der Schlussphase noch den Ausgleich auf dem Fuß.

VfB Friedberg – SG Bornheim/Grün-Weiß 1:7 (1:4). – Die Gäste machten so weiter, wie sie im ersten Saisondurchgang mit dem 8:1 in Oberstedten aufgehört hatten. Trainer Maik Rudolf sagte: „Das war großartig, ich bin schon ein Stück weit stolz auf die Mannschaft.“ Die Frankfurter wackelten in den ersten 20 Minuten etwas, kamen dann aber in Fahrt. Beutel (25.), Marx (27.), Paul Schmanke (35.), Malsch (44.) und Marius Troll mit einem Hattrick (62./71./77.) sorgten bei einem Gegentreffer von Berikasvili (39.) für klare Verhältnisse.

TuS Merzhausen – SKV Beienheim 1:1 (1:0). – Beienheims Coach Karl-Heinz Stete fand viel Lob für sein Team, das auf dem Ausweichplatz in Steinbach fast eine Stunde in Unterzahl spielte. „Unsere Mannschaft hat sich auf dem Kunstrasen bravourös geschlagen und hätte fast noch den Sieg geholt.“ Der A-Jugendliche Michalak vergab kurz vor dem Ende noch eine klare Chance. Sein Teamkollege Eckhardt hatte vorher schon den Ausgleich für die Gäste per Foulelfmeter besorgt (83.). Die Führung von Merzhausen markierte Demasi per Strafstoß, nachdem der Unparteiische auf Handspiel von Pircek entschieden und diesem auch noch „Rot“ gezeigt hatte (37.).

(ehr)

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen