E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Frankfurt Eagles: Catcher und Coach

Von Seit fünf Jahren ist Kolja Weimer bei den Frankfurt Eagles aktiv. In dieser Zeit avancierte er zum Leistungsträger und führt inzwischen das Team in der dritten Saison als Spielertrainer.
Wenn es darum geht Bälle zu fangen, dann sind die Fertigkeiten von Kolja Weimer gefragt. Seit fünf Jahren macht er dies bei den Frankfurt Eagles sehr zuverlässig. Foto: Christian Klein Wenn es darum geht Bälle zu fangen, dann sind die Fertigkeiten von Kolja Weimer gefragt. Seit fünf Jahren macht er dies bei den Frankfurt Eagles sehr zuverlässig.
Frankfurt. 

In seiner Kindheit und frühen Jugendzeit trieb sich Kolja Weimer öfters mit Gleichaltrigen auf Fußballplätzen herum. Doch gewiss stand nicht immer das große runde Leder im Blickpunkt, so wie bei den allermeisten. „Damals hat es mich schon gereizt, einen Ball weit zu schlagen. Das haben wir dann mit kräftigen Stöcken und einem Tennisball gemacht“, sagt der 31-Jährige.

2001, also im Alter von 14, machte Weimer dann ernst, der gebürtige Friedberger schloss sich den Braves an. Der Club von der Seewiese spielte seinerzeit in der Baseball-Bundesliga und bot somit ein attraktives Kontrastprogramm. Und ein engagierter Nachwuchstrainer brachte die schlagbegeisterten Jungs in Schwung. „Die Jugendarbeit war unter Paul Walters sehr gut. Er hat uns relativ hart rangenommen, und er hatte das Talent, zu pushen“, sagt Weimer, der auch heute noch den Kontakt zu den Braves pflegt.

Diesmal sollen es zwei Siege werden

Mit einem Split gegen die Bad Homburg Hornets waren die Frankfurt Eagles in die Saison gestartet. Das „Unentschieden“ löste bei den Spielern und Verantwortlichen des Zweitligisten nicht gerade Freude aus.

clearing

Das Engagement unter Paul Walters sollte Wirkung zeigen. 17 Jahre danach ist Kolja Weimer eine feste Größe im hessischen Baseballsport. Nun schon im dritten Jahr führt er den Zweitligisten Frankfurt Eagles und ist der maßgebende Catcher im Team der „Adler“.

Vom Redwing zum Eagle

2013 war Weimer nach Niederrad zu dem Club von den Sandhöfer Wiesen gewechselt. Den Weg von Kriftel, dort sind die Redwings beheimatet, wählten auch Andre Berger und Niklas Schüler. „Wir wollten noch mal etwas probieren. Mit den Redwings konnten wir nicht von der Verbandsliga in die Regionalliga aufsteigen, wegen des Spielfeldes. Da sich damals die Neu-Anspach Eagles mit den Frankfurtern zusammengeschlossen hatten, hatten wir Ambitionen, dort mit etwas aufzubauen“, schildert Weimer die Beweggründe.

Mit Niklas Schüler spielt er seit gemeinsamen Braves-Tagen zusammen, ehe um 2010 der Wechsel nach Kriftel erfolgte. Aus privaten Motiven. Seine damalige Freundin und heutige Frau spielt bei den Redwings Softball, beide haben eine siebenjährige Tochter.

Wäre das Interesse für den Sport bei seiner Frau nicht so ausgeprägt, dann könnte Kolja Weimer nicht dauerhaft als Spielertrainer eines Zweitligisten fungieren. Der Aufwand mit Training und Spielen über mehrere Stunden ist groß.

Sportlich habe Weimer seine Möglichkeiten ausgereizt, denn mit 31 sei ein Punkt erreicht, an dem man sich nicht mehr verbessern könne. Einst begann er wie so viele im Outfield, doch dort fand er sich nicht zurecht. Im Infield übernahm Weimer zunächst die dritte Base, dann rückte der Wöllstädter auf die erste vor. Im weiteren Verlauf probierte Weimer sich als Catcher. Und als US-Soldat Wade Washom ausfiel, dann schlug seine Stunde. Und er nutzte die Gelegenheit.

Mit der Mannschaft will Weimer indes weiter eine gute Rolle spielen in der Süd-West-Staffel. Die höchste deutsche Spielklasse wäre allerdings eine Nummer zu groß für die Eagles. „Es ist ein gewaltiger Sprung von der Zweiten in die Erste Liga. Die dortigen Clubs haben Importspieler, die haben ein ganz anderes Niveau. Es besteht auch ein finanzieller Unterschied“, erklärt Weimer.

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen