Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 30°C

Fußballschule: Concordia-Feriencamps: Spiel, Spaß und Gemeinschaft

Von Fußball boomt – auch in den Ferien. Fußballcamps übernehmen die Betreuung von Kindern und Jugendlichen und versprechen unterschiedlich viel: Professionelles Training, sportliche Fortschritte oder einfach nur Spaß und Spiel. Wir stellen in loser Folge einige Modelle vor. Teil 4: Die „Concordia Fußball-Ferien“.
Selbst gemacht: Die Kids im Concordia-Camp haben sich eine Art „Footbonaut“ gebaut. Selbst gemacht: Die Kids im Concordia-Camp haben sich eine Art „Footbonaut“ gebaut.
Frankfurt. 

Einheitsklamotten, strikte Trainingspläne, Ausflüge zu Sponsoren oder gar das Versprechen, zu Profifußballern ausgebildet zu werden, bekommen die Kinder und Jugendlichen in den Fußballferien von Concordia Eschersheim nicht. „Es heißt mit Absicht Fußballferien, nicht Fußballschule. Wir wollen keine Leistung von den Kids einfordern, sondern es geht um ein paar Tage Spiel, Spaß und Gemeinschaft“, erklärt Michael Schwab, der Leiter der Camps, die es schon seit einigen Jahren gibt.

Zum Konzept der Fußball-Ferien gehört, dass sich die Kids auch mal ohne „Animateure“ bewegen und vielleicht sogar selbst Fußballspiele organisieren – oder was ihnen sonst noch so einfällt. Phantasie ist da erlaubt. „Die Kids sollen auch einfach mal den Platz für sich haben und vor allem immer genügend andere Jungs und Mädchen zum Fußball spielen. Und sie sollen entscheiden dürfen, wenn sie mal Lust auf etwas anderes haben“, sagt Schwab, wohlwissend, dass das gerade in Innenstadtnähe gar nicht so einfach ist – Fußballplätze gibt es kaum noch. Und zeitlichen Freiraum an gut organisierten Schultagen mit anschließenden Musik- Sport- oder sonstigen Terminen auch nicht. Der lizensierte Fußball- und Life-Kinetik-Trainer, der in den Oster- Sommer- und Herbstferien regelmäßig zwischen 40 und 80 Kinder zu den Feriencamps begrüßt, liegt mit seinem Konzept offenbar richtig: Viele Teilnehmer sind Stammkunden. Zuletzt wurde sogar das Höchstalter auf 14 Jahre heraufgesetzt, damit nicht eine ganze Gruppe ausgeschlossen werden muss, die schon über Jahre dabei ist.

Eine Besonderheit bei den Concordia-Ferien ist sicherlich, dass die Trainer dort selbst für das Essen sorgen. Einmal pro Camp-Woche muss jeder in die Küche. „Wir waren mitten in einem Camp als uns der Koch weggefallen ist, also haben die Trainerkollegen beschlossen, dass wir das selbst hinbekommen“, berichtet Schwab. Und so dampft und brutzelt es jeden Vormittag in der Küche der Vereinsgaststätte gewaltig. Und was könnte einem kochenden Trainer ein schöneres Kompliment sein als wenn eines der Kinder sagt „das schmeckt ja genauso gut wie bei meiner Mutter“? Das kam schon öfters vor, versichert Schwab.

Fleischlos und frisch lautet das Moto in der Concordia-Küche, auch wenn die „Camper“ den Trainern zwei kleine Ausnahmen doch abgerungen haben – einmal in der Woche gibt es Fischstäbchen mit Kartoffelbrei und Gurkensalat und zum Abschluss am Freitag traditionell Pizza. „Darauf bestehen die Kids. Selbst die, die zum ersten Mal da sind, wissen schon Bescheid“, verrät Schwab. Ansonsten sind Gemüse, Reis und Nudeln Trumpf oder auch Couscous und Falafel.

Das Fußballschulen-Team besteht aus erfahrenen Jugend- und Erwachsenentrainern, aber auch aus Spielern der Ersten Mannschaft des Vereins, der an der Eschersheimer Landstraße gleich neben der U-Bahn-Station Fritz-Tarnow-Straße seinen Sportplatz hat. Acht Jugendmannschaften gibt es dort derzeit, eine weitere, die des Jahrgangs 2010, geht nach den Sommerferien an den Start. Einige der dort antretenden Neu-Concorden kennen den Verein dann schon – aus den Fußballferien, die diesmal vom 7. bis 11. August stattfinden. Das Angebot richtet sich aber natürlich nicht nur an Vereinsmitglieder, sondern auch an Kids aus der Nachbarschaft, Freunde und alle, die in den Ferien einen Woche Fußballspaß erleben wollen.

 

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse