Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 15°C

Die Liga

Die Karten sind in der Landesliga Mitte der Frauen komplett neu gemischt. Die beiden starken Oberliga-Absteiger HSG Dutenhofen/Münchholzhausen und HSG Lumdatal werden in der am Wochenende beginnenden Runde sicherlich ein Wörtchen bei der Titelvergabe mitsprechen wollen.

Gespannt darf man auch sein, wie der Vizemeister HSG Kleenheim und die routinierten Spielerinnen der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden aus den Startlöchern kommen.

Mit einem neuen Gesicht präsentiert sich die Drittliga-Reserve der neuen Spielgemeinschaft FSG Ober-Eschbach/Vortaunus, die mit vielen jungen Kräften angreifen will. Dazu kommen die Aufsteiger aus dem Bezirk Gießen mit Meister TV Hüttenberg und der zweitplatzierten FSG Gettenau/Florstadt sowie dem Meister aus dem Bezirk Wiesbaden/Frankfurt, dem TV Idstein.

Auch die Nachwuchsspielerinnen der TSG Eddersheim II, die sich mit guten Leistungen für den Sprung in die Erste Mannschaft empfehlen möchten, werden nicht zu unterschätzen sein. Neben der HSG Goldstein/Schwanheim, der FSG Bergen-Enkheim/Bad Vilbel komplettiert noch der TSV Griedel die zwölf Mannschaften umfassende Spielklasse, aus der zumindest zwei Teams absteigen müssen.

Bis zum 22. April wird nun gespielt, die Winterpause beginnt am 18. Dezember und endet offiziell am 19. Januar, wobei eine Partie eine Woche vorgezogen wurde.

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse