Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 16°C

Die „Piraten“ wollen zuallererst Spaß haben

Sie haben schon in der Zweiten Bundesliga gespielt, zählten seit Jahren zu den besten Teams der Dritten Liga, in der sie in der vergangenen Saison Platz fünf belegten. Und dennoch haben sich die „Piraten“ aus der Wetterau entschieden, in die Regionalliga zurückzugehen. Vereinswechsel, das Ende der sportlichen Laufbahn oder auch mal ein Auslandsjahr dünnten den Kader der SG Rodheim immer weiter aus. Aus der letztjährigen Mannschaft ist nicht einmal eine komplette Sechs übriggeblieben. Auch der Trainer hat sich verabschiedet (Torsten Spiller zog es nach Berlin).

Mit Hilfe der „alteingesessenen“ Rodheimer, die eigentlich in niedrigeren Klassen spielen oder gar Trikot und Schuhe an den Nagel hängen wollten (wie Zuspieler Andreas Zander) wurde ein acht Mann „starker“ Kader zusammengestellt, der aufgrund der dünnen Personaldecke auf eine verletzungsfreie Saison hofft.

Das Motto heißt: Klasse statt Masse; das primäre Ziel: Immer Spaß haben und jeden Gegner mindestens einmal besiegen.

(löf)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse