E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 22°C

Spvgg. Oberrad: Diesmal soll es mit dem Aufstieg klappen

Die Kreisoberliga-Fußballerinnen der Spvgg. Oberrad haben ein klares Ziel vor Augen.
Die Oberräder Spielerinnen sind zuversichtlich: In dieser Saison sollte der Gruppenliga-Aufstieg möglich sein. Foto: Bernd Löser Die Oberräder Spielerinnen sind zuversichtlich: In dieser Saison sollte der Gruppenliga-Aufstieg möglich sein.
Frankfurt. 

Nachdem sich die Mannschaft von Trainer Andre Winter jüngst den Frankfurter Kreispokal geholt hat, soll es nach Tabellenplatz vier in der vergangenen Kreisoberliga-Runde für die Spvgg. Oberrad nun endlich mit dem Wiederaufstieg in die Gruppenliga Frankfurt klappen.

Oberrads Frauenfußball-Abteilungsleiter Klaus Dünwald erinnert sich: „2010 sind wir als Spielgemeinschaft mit der SG Riederwald unglücklich durch ein Abseitstor gegen den FFV Oberursel abgestiegen.“ Doch neben dem Aufstieg gibt es noch weitere Ziele. „Wir sind dabei, mehr Professionalität und Nachhaltigkeit einzubringen und wollen das fußballerische Niveau in allen Altersklassen anheben“, erläutert Winter. Von der U10 bis zur U16 ist der Verein beim weiblichen Nachwuchs in allen Altersklassen vertreten, der von lizensierten Trainern angeleitet wird, deren Ausbildung vom Verein gefördert wird. „Interessierte Fußballerinnen sind in allen Mannschaften sehr willkommen“, unterstreicht Winter, und fügt noch hinzu: „Neben dem Wunsch nach Leistung geht es bei uns natürlich auch um Spaß beim Fußball.“

Im Verein gut aufgehoben

Der 24-Jährige ist B-Lizenz-Inhaber und ein Oberräder „Eigengewächs“. Er durchlief in elf Jahren alle Mannschaften im Verein bis in die Zweite Mannschaft, die bis zu ihrer Auflösung in der Kreisoberliga um Punkte spielte. Jetzt, im zweiten Jahr als Trainer der Frauenmannschaft, hat er ein ehrgeiziges Ziel: „Die komplette Abteilung auf einen höheren Level bringen.“ Zur Seite stehen ihm dabei auch Co-Trainer Christian Zimmermann, Athletik- und Individualtrainerin Bianca Monetta, Torwarttrainer Ramon Lal sowie die langjährigen Betreuer Voja Balaneskovic und Michael Schwab.

Im Gesamtverein fühlt sich Winter gut aufgehoben: „Wir sind sehr gut integriert. Beim Training teilen wir uns den Platz mit der Herrenmannschaft und ab dieser Runde müssen wir unsere Punktspiele nicht mehr auf der Anlage an der Gerbermühle austragen, sondern können unsere Gegner endlich auf der heimischen Beckerwiese empfangen.“ Der Trainingsauftakt war am 10. Juli, und ehe es am 25. August in der Kreisoberliga Frankfurt gleich beim FC Langen wieder losgeht, steht auch noch ein zweitägiges Trainingslager auf dem Programm.

Erinnerungen

Dünwald unterstützt die Vorhaben des Trainerteams natürlich nach Kräften und meint rückblickend auf die Anfänge des Frauenfußballs in Oberrad: „Ich bin seit Gründung der Frauenabteilung 1971 dabei und kann mich an den damaligen holprigen Fußball noch gut erinnern, das ist gar kein Vergleich zu heute. Es gab in den ersten Jahren im gesamten Bundesgebiet nur die Kreisklassen, so dass wir auch gegen Mannschaften antraten, die um die Deutsche Meisterschaft spielten.“ Der langjährige Funktionär hofft, dass zur neuen Saison noch einige Fußballerinnen den Weg nach Oberrad finden. Denn auch Dünwald wünscht sich: „Wir wollen nach einigen vergeblichen Versuchen endlich in die Gruppenliga zurückkehren.“

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen