Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Eintracht-U 19: Gegen den FCK „dranbleiben“

Frankfurt. 

Für mehr als die Hälfte der Mannschaften in der U-19-Bundesliga Süd/Südwest heißt es am Wochenende „Gewinnen und Dranbleiben“ oder „vorerst im Tabellenmittelfeld versinken“. Das gilt auch für die A-Jugendfußballer von Eintracht Frankfurt, die am heutigen Samstag (13 Uhr) beim mit zwei Punkten vor ihnen auf Rang drei notierten 1. FC Kaiserslautern ran müssen.

Nur der FC Augsburg hebt sich mit fünf Punkten Vorsprung derzeit etwas von der Konkurrenz ab. Dahinter rangeln dicht an dicht acht Teams, zu denen neben der Eintracht auch Bayern München, der VfB Stuttgart und eben Kaiserslautern gehören. Die Pfälzer waren bis zum 1:4 bei Greuther Fürth vor zwei Wochen sogar noch Tabellenzweiter, die Eintracht stürzte durch ein 0:2 gegen Mainz 05 von Rang drei auf acht.

Vergangenes Wochenende zogen Kaiserslautern und Mainz übrigens souverän ins Finale des Südwest-Verbandspokals ein, das im Mai stattfinden wird. Der FCK steht außerdem noch im Viertelfinale des DFB-Junioren-Pokals beim FC Ingolstadt, das im kommenden Jahr ansteht. Die Eintracht konnte sich nicht für diesen Wettbewerb qualifizieren – einer bitteren Halbfinalniederlage gegen den Hessenligisten Viktoria Fulda im Hessenpokal der Vorsaison wegen.

(rst)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse