Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Erster Heimsieg der Juniors

Es geht doch: Mit dem 83:80 (46:42) gegen die Bayer Giants Leverkusen feierten die Frankfurt Skyliners Juniors den ersten Heimsieg der Saison und rückten in der Tabelle der Dritten Basketball-Bundesliga Süd (ProB) gleich um zwei Plätze vor.
Frankfurt. 

Es bleibt dabei, dass die Juniors mit den Doppellizenz-Spielern aus dem Erstligakader deutlich bessere Siegaussichten haben – natürlich. Diesmal standen mit Isaac Bonga, Stefan Ilzhöfer, Mahir Agva und Konstantin Schubert vier in der Startformation, dazu kam Travis Thompson und damit die Option, die Leverkusener auch aus größerer Distanz zum Korb unter Druck zu setzen. Nach dem ersten Viertel hieß es 25:19, Trainer Eric Detlev konnte zufrieden sein. Auch wenn die Gäste zwischenzeitlich zum Ausgleich kamen (34:34/15. Minute), die Skyliners waren richtig gut drin in der Partie, die vor der Pause maßgeblich von Agva (14 Punkte) und Thompson (12) geprägt wurde.

Die Giants blieben dann ihrer Linie treu und feuerten von jenseits der Drei-Punkte-Linie was das Zeug hielt. Immerhin zwölf Treffer verbuchten sie so, doch es gingen eben auch 26 Würfe daneben. Es reichte zwar zu einer zwischenzeitlichen 59:54-Führung (26.), doch die Juniors konterten umgehend und zogen wieder vorbei. Mit einem Punkt Vorsprung ging es aus ihrer Sicht in den Schlussabschnitt.

Und es blieb eng bis zur letzten Sekunde. Leverkusen glich durch zwei der fünf Dreier von Michael Kuczmann zum 73:73 aus, Bonga legte wieder vor und 5,4 Sekunden vor dem Ende war es wieder ein Dreier der Gäste, der den Ausgleich brachte. 80:80 hieß es da. Nach einer Auszeit brachte Konstantin Schubert den Ball zu Agva, der beim Korbleger noch gefoult wurde und so zu einem Drei-Punkte-Spiel kam. Die danach noch auf der Uhr verbliebene halbe Sekunde reichte den Gästen nicht mehr für eine Reaktion. „Das war ein wichtiger und toller Sieg für uns alle, dank einer guten Teamleistung. Wir sind einfach froh“, sagte der erleichterte Eric Detlev.

Für die Skyliners punkteten Agva (30), Thompson (15/5 Dreier), Ilzhöfer (12/1), Schubert (10), Bonga (9), Niklas Pons (3), Tim Oldenburg und Garai Zeeb (je 2).

Pro B Süd, Herren

Skyliners Frankfurt II - Bayer Leverkusen 83:80

FV Weißenhorn - Dragons Rhöndorf 93:77

BG Karlsruhe - Licher BasketBären 94:79

USC Leipzig - Baskets Elchingen 85:86

Giants Nördlingen - PS Karlsruhe 76:99

Baskets Würzburg - Bayern München II 88:78

1. PS Karlsruhe 10 9 1 813:687 18

2. Baskets Elchingen 10 8 2 898:862 16

3. Bayer Leverkusen 10 6 4 879:831 12

4. BG Karlsruhe 10 6 4 785:765 12

5. Bayern München II 10 6 4 783:764 12

6. FV Weißenhorn 10 6 4 792:735 12

7. Licher BasketBären 10 5 5 862:836 10

8. Dragons Rhöndorf 10 4 6 791:808 8

9. Baskets Würzburg 10 3 7 747:825 6

10. Skyliners Frankfurt II 10 3 7 653:736 6

11. Giants Nördlingen 10 2 8 734:793 4

12. USC Leipzig 10 2 8 707:802 4

(rst)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse